AN:kündigung

IMPETUS – Kultursommer in Arnoldstein

BUCHPRÄSENTATION

„GSUND BLEIBN“ von

Franz Supersberger

Sonntag, 3. August 2008, um 20 Uhr

Arnoldstein – Klosterburg

Franz Supersberger liest aus seinem neuem Mundartbuch

Musik von „Ab und Zua Musi“

Mit ruhiger Bestimmtheit skizziert Franz Supersberger die Front zwischen dem inszenierten schönen Schein des Fortschrittlichen und dem, was davon verdrängt und erstickt wird. In ihm hat Kärnten einen Beobachter mit scharfem Blick und der Fähigkeit, das Wesentliche zu kurzen Texten zu verdichten.

Mundartautor des Monats Mai 2008 , Juli 2006  und April 2005  .

5 Gedanken zu „AN:kündigung

  1. Hallo Gerhard,

    danke für deine Bereitschaft zu kommen, wenn die vielen Kilometer nicht wären. Es kommen wieder einmal ein paar MundArt Gedichte in das Blog.

    Gruss schlagloch.

  2. Ja schade, daß ich nicht kommen kann. War allerdings mal bei Freunden in Kärnten, die haben in ihrem Dorf einen Dialekt gesprochen, da war ich total überfordert. Nur einzelne Worte drangen da durch, wenn die sich privat unterhielten.
    War trotzdem schön!

    Viel Spaß bei der Lesung!

  3. Hallo!

    Prof. Franz Stimpfl sagte in einem Vortrag: “ Die in der Mundart verwendeten Ausdrücke unterliegen einer ständigen Veränderung. So wie sich die Zeit ändert, so ändert sich auch die Sprache mit ihr. Deshalb sollte man schreiben wie man spricht und nicht krampfhaft nach alten Ausdrücken suchen, die schon längst nicht mehr verwendet werden. Denn nur was sich verändert, das lebt, eine sich änderde Mundart soll als solche in der Dichtung weiterleben“

    Prof. Franz Stimpfl bei den Kirchbacher Dorftagen 1985

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.