corona:schwarmintelligenz

Ich habe versucht zu eruieren wer bei der Erforschung des Corona Impfstoff maßgeblich war, ob dies ein Geniestreich einer einzelnen Person war oder eines Teams? Bei Tagesschau.de finden sich folgende Hinweise:  An der Universität von Pennsylvania forscht Drew Weissman schon lange an mRNA. „Dass ein COVID Impfstoff in nur zehn Monaten entwickelt werden konnte, liegt daran, dass er auf einer Technologie basiert, die wir seit vielen Jahren erforschen“, sagte Weissman kürzlich in einem Fernsehinterview. Sie würden seit mehr als dreiundzwanzig Jahren an RNA arbeiten und hätten dabei „jede Menge interessanter Entdeckungen“ gemacht. Eine der Forscherinnen die daran maßgeblich beteiligt war, ist Katalin Karikó. Sie arbeitet seit 2013 für die Pharmafirma BioNTech. Ugur Şahin und Özlem Türeci kamen als Migrantenkinder nach Deutschland. Ihre innovative Forschung machte sie reich und zu den Profiteuren von Corona.

Bei den schönen Künsten, Literatur, Malerei und Komposition sind es immer noch Einzelpersonen. Der Fortschritt besteht darin, dass bei gleicher Qualität über Frauen und Männer gleichermaßen berichtet wird.

In den kreativen Schmieden der Internetbranche geht eine Veränderung vor sich. Um die Jahrtausendwende wurden einzelne Namen genannt, die für die Gründung von Internetkonzernen wie Google, Microsoft oder Amazon verantwortlich waren. Dazu mit dem Gründermythos behaftet, das Firmenleben begann in einer Garage oder im Heizungskeller eines Mehrparteienhauses. Einen solchen Mythos gibt es auch vom Entwickler des Porsche und des Volkswagens. Ferdinand Porsche hat während der Kriegsjahre in einer Garage in Gmünd, ein Kleinstädtchen in Kärnten, an seinen Automobilen getüftelt und gebaut.

Bei aktuellen Präsentationen von neuen Entwicklungen steht zumeist ein Team auf der Bühne. Dabei spricht man gerne von der Schwarmintelligenz. Ob ein Schwarm intelligenter ist als ein Einzelner, ist für mich nicht unbestritten. Ich denke mir, dass bei einem Schwarm die Risiken auf mehreren Schultern verteilt sind und von mehreren wird ein Fehler leichter erkannt. Eine Gefahr der Herdenmentalität besteht darin, dass alle dem gesprächigsten Kopf folgen und so gemeinsam in ein Unglück stürzen können. Es gibt auch die politischen Verführer mit ihren süßen Versprechungen, wie die Melodien des Rattenfängers von Hameln, nie mehr ein Lockdown…

Ein Gedanke zu „corona:schwarmintelligenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.