WINTA:weihnocht

WINTA 

Im Winta erstorrt dos

Lebn in da Natur,

iba olls legt sich a Schicht

Schnea, de Bachlan

und Teich san zuagfron.

A ban Mensch konns

Winta wearn,

dos Gmiat konn zuagfriern,

iba de Gedonkn legt sich a Nebl.

Dafir muaß es draussn

nit kolt sein,

mon muaß nit olt sein… 

 

WEIHNOCHT  

In da Weihnochtszeit is es

Brauch in de Rorate zan geahn,

des Bochn vom Kletznbroat

und da Bsuch vom Nikolo

und Krampus.

Es kemman de Klöckla,

da Gong zua da Christmettn

und de Kinda geahn Schappn.

A neicha Brauch is

dos Suachn nochn Sinn

von de Weihnochtn…

9 Gedanken zu „WINTA:weihnocht

  1. Hallo Petros!

    Ist der Sinn gefunden, dann ist das Wesentliche erreicht. Auf der Suche nach dem Sinn, nicht nur zur Weihnachtszeit.

    Gruss schlagloch.

  2. Hallo Schlagloch!
    Meine Mutter macht auch manchmal „Mundart“ Gedichte und setzt sie in unsere Zeitung……..
    Von ihr habe ich wohl diesen Draht zum dichten,…aber „meine“ haben andere Themen…..
    Liebe Grüße
    Grey Owl

  3. Hallo Schlagloch, hallo Petros!

    Ich kann diese Gedichte ganz gut lesen, bin ja sprachlich ein wenig verwandt. Allerdings vor Ort wäre ich „verloren“, das habe ich schon mal getestet. Die Einheimischen haben oft munter vor sich hindiskutiert und ich habe nur Fetzen davon verstanden.

    Davon abgesehen: Kurze und stimmungvolle Gedichte!

    Gerhard

  4. Hallo Gerhard!

    Danke für das Kompliment. Mandi, auf die „sprachliche Verwandtschaft“.

    Gruss schlagloch.

  5. Hallo Grey Owl!

    Ein schönes Erbe. Wo sind in deinem Blog deine Gedichte?

    Gruss schlagloch.

  6. Hallo Schlagloch!
    Donnerstag, 6. November,
    Freitag, 31. Oktober unter „Guten Morgen am Samhain“
    Montag, der 27.Oktober unter „Wünsche“
    „Die Geschichte von der Baumfrau“ und „Gespräch mit der Tödin“ sind auch von mir. Kleine Geschichten schreibe ich immer mal wieder gern.
    Na, ja, wenn Du mags,….kannst ja mal schaun.
    Liebe Grüße
    Grey Owl

  7. Hallo Gry Owl !

    Ich habe deine Gedichte und Geschichten bei einem Besuch auf deinem Blog immer mitgelesen. Die Geschichte, welche mich schon vom Titel am meisten interessieren würde, „Gespräch mit der Tödin“, habe ich nicht gefunden.

    Gruss schlagloch.

  8. Hallo Schlagloch!
    Ich hab´noch mal geschaut:
    Mittwoch, 15. Oktober 2008 steht sie drinnen . mit einem Bild, wo eine Frau in weißen Gewändern eine Sichel hällt.
    Ich hoffe Du findest es,….sie ist wirklich schön,…
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Grey Owl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.