ENT:sorgt

Manche Tätigkeiten ordnet man mehr dem weiblichen, andere dem männlichen Geschlecht zu, obwohl heute viele Tätigkeiten von beiden Geschlechtern ausgeführt werden. In den traditionellen männlichen Berufen wie Tischler, Automechaniker oder Glaser gibt es schon längst einen großen Frauenanteil die diese Arbeit ausführen.  Auch bei der Polizei und dem Bundesheer melden sich immer mehr Frauen um einen Job , genauso wie bei der ÖBB als Lockführer.

Zu den Tätigkeiten die man mehrheitlich mit Frauen verbindet, gehört das Aufräumen und Saubermachen im Haushalt und im Büro. Dabei besteht das Personal bei den Reinigungsfirmen aus mindestens ein Drittel Männer. Es braucht nur einen kleinen Anstoß, um als Mann in einem Magazin oder im Keller Ordnung zu machen. Zuerst ist man der Meinung, dass man sich in viele Details verlieren wird, dass dies viel Zeit kosten wird und vor allem, dass man sogenanntes wichtigeres zu tun hätte. Ist man mittendrin in der Arbeit, dann erkennt man, dass männliche Eigenschaften wie Rationalität oder Planungskompetenz beim Aufräumen eine große Hilfe sind. Die Freude an der Arbeit stellt sich ein, wenn die ersten Regale aufgeräumt sind und überflüssiges entsorgt wurde. Man kann sich von manchen Kuriositäten, die technisch überholt und nicht mehr gebraucht werden, trennen. Manche Dinge sind für den Flohmarkt. Die unvermeidbare Staubentwicklung macht einem, der unter einer Hausstauballergie leidet, das Atmen schwer. Die Freude bleibt.

Sauberland.

3 Gedanken zu „ENT:sorgt

  1. Good morning, Schlagloch,

    ich weiß nicht, ob das „Aufräumen und Saubermachen“ so
    leicht ist. Ich fand gestern in Graz in der Sackstraße im
    neuen „Universalmuseum“ im Palais Herberstein – wirklich
    ein neuer Glanzpunkt für Graz – als das Plakatexponat
    den Prunkwagen der portugiesischen Gemahlin des Kaisers
    Friedrich III., Eleonores.
    Im 2. Stock als Mittelpunkt des Museums ist der Wagen
    zu sehen.
    Eleonore ruft eigentlich die Jahre 1452 bis 1471, die
    bis heute andauernde furchtbare Fesselung Südslawiens
    – K r a i n s – im Bürgerkrieg Andreas Baumkirchers
    und der weltgeschichtlichen Wende der Entstehung des
    Buchdrucks in die wache Erinnerung.
    Diese Jahre entsprechen den 16 Jahren zwischen 1600
    und 1616 nach Jesu Geburt, in welchen der nordslawische
    Raum endgültig auf seine deutsche Dominanz verzich-
    tet.
    Der Prunkwagen des Kaisers aber war bekanntlich
    in unerklärter Weise am Lend-Platz von Graz e n t s o r g t
    worden. Es handelt sich eigentlich um Müll.
    Beim „Aufräumen und Saubermachen“ kann man sich
    durch Skrupel verlieren. Aber das ist wohl, fürchte ich,
    trotzdem nicht der einzige Fehler, den man zur Stunde
    machen kann.

  2. Hallo Schlagloch!
    Männer und Aufräumen,….habe ich bis jetzt echt seltenst erlebt. Eher das Gegenteil.
    Gut, wenn sie`s dann enldich mal tun,….und lange genug raus geschoben haben,….machen sie`s gewöhnlich auch gründlich,….aber auch nicht immer….schnell muss es gehen…..
    Liebe Grüße
    Grey Owl

  3. Hallo GreyOwl!

    Wahrscheinlich braucht es das Unterrichtsfach „Aufräumen“, was Burschen und Mädchen gemeinsam besuchen, genauso wie bei Kochen und Werken.

    Gruss schlagloch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.