tier:mensch l

In den vergangenen Monaten habe ich einiges aus philosophischer Sicht über das Spannungsfeld zwischen Tier und Mensch gehört. Was sie untereinander unterscheidet, aus philosophischer, nicht aus biologischer Sicht. Von biologischer Seite würden wir uns nur durch ein zwei Gene unterscheiden. Ironisch betrachtet, zwei Gene bei mir anders und ich wäre eine blöde Kuh, wie man es oft fälschlicher Weise von der Kuh behauptet. Es geht mir so, dass ich zwischen wissenschaftlichen und philosophischen Thesen, sowie meinen persönlichen Erlebnissen mit unserer Wohnungskatze Undine vergleiche.

Ein Anlass dazu war eine Universum Fernsehdokumentation: Ein  Fernsehfilm über das Tier- und Pflanzenleben im Jahreskreislauf, im Nationalpark Nockberge in Kärnten. Durch die Nockberge führt eine Panoramastraße und die Nockberge sind vom Frühjahr bis in den Herbst ein beliebtes Ausflugsziel. Wir haben schon selbst Wanderungen in den Nockbergen unternommen. Sobald der erste Schnee fällt wird die Nockalmstraße gesperrt und  ist erst wieder Anfang Mai geöffnet. Diese Region ist für den Wintertourismus  nicht erschlossen, es gibt keine Skilifte. So sind die Tiere unter sich und dies macht Eindruck. Ganz toll fand ich die Winteraufnahmen und  wenn es Frühling wird, die Tierbeobachtungen.

Winterstarre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.