online:handel

Nicht allein die Buchhandlungen rennen in die offenen Messer der Onlinehändler, auch die Verleger haben zu kämpfen. Immer mehr junge Autoren verlegen ihre Bücher mit Hilfe einer Internetsoftware selbst. Sie sind mit der Technik und den Programmen gut vertraut und nützen die Sozial Medien gekonnt um ihre Bücher, ihre E-Books, zu verkaufen. Verschiedene Ansprüche wie Umschlaggestaltung, Layout und Lektorat müssen auch beim Selbstverlag erfüllt werden. Nicht alle selbstverlegten Bücher schaffen den großen Auftritt, aber dies passiert auch bei Büchern, welche in Verlagen publiziert werden. Verlage, welche ein Risiko wagen sind rar, die vielen Kleinverlage verfügen zumeist nur über eine dünne Kapitaldecke.

Den Wettbewerb zwischen den stationären Händlern und den Onlinehändlern gibt es in vielen Branchen. Wie man weiß, findet man auf der Plattform des größten Onlinehändlers außer Lebensmittel fast alles, nicht nur Bücher. Nicht nur der stationäre Buchhandel, auch andere Branchen klagen über die Konkurrenz aus dem Internet.

Zu den Gewinnern zählen, als Beispiel, kleine Erzeuger wie Käsereien oder Hutmacher, die über das Internet weltweit ihre Erzeugnisse verkaufen können. Sie sind nicht mehr auf einen kleinen Einzugsbereich beschränkt. Die große Schlacht im Onlinehandel wird sicherlich im Lebensmittelbereich geführt werden. Dabei bringen auch die Lebensmittelfilialisten ihre Geschütze in Stellung. Der erste Schlachtenlärm ist schon zu vernehmen, es wird ein brutales Gemetzel, zum Vorteil der Konsumenten? Ein augenscheinlicher Vorteil kann sich in späteren Jahren zum Nachteil werden, der Kahlschlag in der Einkaufslandschaft, das Ende vom Freizeitvergnügen shoppen.

Trommelwirbel

3 Gedanken zu „online:handel

  1. Es wird damit geworben, dass es „Ihre Zeit sei“, die sie verwenden wollen wie Sie möchten.
    Wozu noch körperlich einkaufen?

  2. Hallo Gerhard!

    Welche Freizeitbeschäftigung wird das Shoppen ersetzen? Für die Damen auf jeden Fall ein Verlust?

    Gruss schlagloch.

  3. @nouri, Strafzölle können was gegen die übertriebene Globalisierung und zum teil unsinnig günstigen „umweltbelastenden“ Handel beitragen Da schreibst du einen satz den man(n) sich zwei mal lesen muss um es auch dann nicht zu verstehen. zb übertribene globalisierung und das in einem land wo exportweltmeister ist. und in einer welt mit hohem nachfragepotential. Dein einwand umweltbelastenden“ handel hat deine partei zugehörigkeit verraten. 🙂 Nouri lass dich von denen nicht in die irre führen. Da ist mehr verlogen als wahr. Was ist beim handel umweltbelastend“ Und was ist umweltfreundlich“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.