gsund bleibn : buchblock

Supersberger  Gsund bleibn

Charly & Undine

„Eine gewisse Schwermut durchzieht wie ein roter Faden die Gedichte von Franz Supersberger. Verwurzelt im Land Kärnten, schreibt er über Tradition, Alltag, Einsamkeit, Sein und Schein in seiner Umgebung. Die Gedichte enden bisweilen unerwartet lapidar“ (Eurojournal)

Franz Supersberger, 1951 in Ferndorf geboren, lebt in Arnoldstein, Kärnten. Lesungen im Rundfunk.  Autor des Blog „schlagloch“ :   www.schlagloch.at

 

Franz Supersberger

Gsund bleibn

MundArt

Mit einem Nachwort von

Engelbert Obernosterer

 

Nachdruck oder Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors.

C 2008  Franz Supersberger

ISBN-13: 9783837004731

Herstellung und Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt
DOS LEBN A WONDARUNG…

SCHREIBN

Nit fir olle scheinan in

da Nocht de helln Stern,

monche firchtn sich

vur da Dunklheit,

vur da Zukunft,

vur de schlechtn Tram.

Wonns um mi gonz still weard

fong i on zan Schreibn…

 

ZOMMSITZN

Mit dir im Gostgortn bei

an wocklign Tisch zommsitzn.

Umadum weard da Ane

vom Ondan mit

seina Gschicht daschlogn.

A grelle Blusn übatrifft

de ondare.

Anfoch nur zommsitzn…

 

 

BUSSLN

A Hotelzimma

mit gschlossane Vurhäng,

draußn da Autolärm,

harinan om Bodn

zwoa Reisetoschn.

Mei Mund wondat

iba dei Haut, vom Kopf

bis za de Fiaß.

Deine Bussln deckn

mei Gsicht zua,

nehman mir en Otm…

 

HOND

Mei Lebn is a Wondarung

iba greane Wiesn,

iba Schottaschtroßn

und iba Felsbrockn.

Wonn i hinfoll und ma

weah tua hülft ma

dei Hond ban Aufsteahn.

Wonn i nochts schlecht

tram und woch wear,

leg i mei Hond

in deine…

 

LIAB II

Von ana Stund zua ondan

is da Kopf von dir

haßer woarn,

da Glonz aus deine Augn

is vaschwundn.

Om Obnd host du

Holsweah und Kopfweah ghobt.

In da Nocht hot mir a

jeda Huasta von dir

weah toan…

 

GSCHERT

GSCHER

GSCHE

GSCH

GS

G

GEKÜMMERT

VAKÜMMERT

VAJÜNGERT

ENTJUNGFERT

 

UNGEDULD

I steah voll Ungeduld

vur deina und woart

dos du dei Hond ausstreckst.

Dei Hond konn nemand meahr

ongreifn, weilst vom

Hols weg glähmt bist.

Deine Fiaß san om

Rollstuahl onbundn…

 

DURSCHT

Da Vota is im Kronkhaus glegn,

mon hot ehrm mit Tablettn

und Spritzn behondlt.

Er hot a leichte Kost zan Essn

und an Tee zan Trinkn kriagt,

den hota nit wolln.

Von Tog zu Tog is ehrm

schlechta gongan,

er hot imma an Durscht ghobt.

Do hon i ehrm a Floschn

Biar brocht…

 

KRONKNHAUS

Kana geaht freiwillig

ins Kronknhaus, meistens

weard mon durthin gschickt.

Wonn de Tir von da Aufnohme

hinta an zuafollt, is mon

von da ibrign Wölt getrennt.

Ols woas mon ghobt hot,

a Orbat, a Haisl und a Göld

weard wertlos…

 

GRUND

Da Mensch braucht

an schtorkn Holt,

an festn Grund,

a sichare Zuasog,

ebas worauf mon

sich valossn konn.

A Einlodung di nit

obgsogt weard,

an valässlichn Onruf,

a Hülfe di nit zruckgezogn

weard, ka beilafige

Ontwort, werma schaun…

 

LEBN

In da Kellagossn

steahn de Tirn

rechts und links offn,

drin sitzn de Leit

bei an Glasl Rotwein

und an Schmolzbroat.

Beim Heurign is guat lustig

sein, do schmeckt dos Lebn.

 

Om Gemeindeomt sihg i

aufn Tisch Einlodungen

zua an Liedaobnd,

ana Wonderung,

an Bastlkurs und vüles meahr.

Durt liegn a Zettl mit Vaonstoltungen

fir de zwoate Lebnshälfte.

I drah mi zearst um,

bevur i an mitnihm…

 

MERDA

Wia da Merda von

an Gendarm auf da Flucht

aschossn woarn is

hot sei Muata gsogt,

jetzan homs ma

mein Buam weggnohman…

 

HOFT

SESSHOFT

SÜNDHOFT

KÖRPAHOFT

LÜCKNHOFT

KOTZNHOFT

LOCHHOFT

WOHNHOFT

SCHUBHOFT

KRONKHOFT

SCHRECKHOFT

ONGSTHOFT

TUGENDHOFT

ENTLOSSN WEARN

 

NOCHT

De gonze Nocht sama von

an Steahbeisl zan ondan

gezogn. Ibaroll host wen

gekonnt, vüle hom di gegriaßt.

De gonze Nocht host von nix

ondas gredat, ols wia schean

es bei da Muata und beim

Vota gwesn is, bevur du von

daham furt gongan bist…

 

WOSSATROPFN

Vur an Joahr san mir zwoa

auf da Wiesn vom Freibod glegn

und i hon de Wossatropfn

von deina Haut ohbusslt.

De Sunn woar noch ban

Untageahn schean.

I hon di vastondn,

a wonn du nix

gsogt host.

 

Von ana Bonk,

de bei an Wossa

im Schottn steaht traman,

zwoa Schmettaling

tonzn vur meine Augn,

du sitzt nebn mir…

 

SCHLOF

In da Kuchl dos Liacht

einscholtn, da Tog ziagt

sich hinta de Berg zruck.

Vurn Fensta werfn

de Bama ehrne Schottn.

I bleib woach, bis da Schlof

meine Augn bricht…

 

HIRWIGN

IRWIGN

RWIGN

WIGN

IGN

GN

N

NÄCHTIGN

KURTAXE

 

OBND

De Nocht schaut schoan

iban Berg driba, do laft

da Rautaknecht iban laarn

Dorfplotz zum Bohnhof,

er hot sei Sunntogsgwond on.

Er steaht aufn Bohnsteig

und schaut wia a Zug kimmt

und wieda foahrt…

 

NOCHBOAR II

In da Fruah sitzt

da Nochboar mit seina

Frau in da Kuchl bei

ana Floschn Schnops,

daweil sich de Kinda zan

Schualgeahn zommrichtn…

 

 

OLTASHEIM

A schmole Schtroßn

fiahrt auf an Higl iba

da Stoadt zan Oltasheim.

De Eingonstir öffnat

sich automatisch.

De Köpf geahn von da

Zeitung in de Höh,

wonn ba da Tir

a Fremda einakimmt.

Da Herr der zualetzt

zuagezogn is, liegt

im letztn Zimma.

 

„Se hom a scheans

groaßas Zimma“, sogt mon

zan Nochboar za Begriaßung,

daweil da Fernseha laft.

„Woas nutzt a scheans Zimma,

wonn is nemma valossn

konn bis zan Schterbn“,

sogt da Nochboar…

 

 

KOTZ

Monche wochsn ols Kinda

mit Viecha auf, de kennan

an Hund, de Kuah,

dos Pferd bevor se zan

lafn onfongan.

Ondre hom mit de Viecha

ka Freid, se wochsn

im Lärm und im Vakehr

von da Stodt auf.

A jeda hot späta vül zan

tuan im Lebn, da Beruf,

de Frau und de Kinda.

Fir sich sölba wüll mon

a bissl Freizeit hobn.

 

Donn passiert epas,

a liaba Mensch valosst an,

a ondra stirbt oda es

passiert a Unfoll und

mon hot vül Zeit

zan nochdenkn. Do laft an

a Kotz zua und da Olltog

hot a neichs Gsicht…

 

VERZAUBERN

V

VA

VAZ

VAZA

VAZAW

VAZAWA

VAZAWAN

HEXN VABRENNAN

WER HEIT OM LOND…

 

DICHTA

 

A bekonnta Dichta

hot in da Bücharei aus

sein neichn Roman vurglesn.

In da Diskussion hot ana

iban Dichta zan schimpfn ongfongan,

driba hot mon a Wochn

long gredat…

 

GORTN

 

Nebn da Hauptschtroßn

und da Fabrik hom vüle

Familien von de Wohnblöck

ehrn Gemüsegortn.

Im Schottn liagt noch

da Schnea, do san de Erstn

im Gortn und fongan zan umakrampln on.

Wonn de Tog wärma wearn

san olle im Gortn,

de Jungan und de Oltn,

zan Onsetzn, zan Spüln

und zan Redn.

Dos de Obgase

de Gortnerdn vagiftet,

driba red kana…

 

BLUMAN

B

BI

BIS

BISC

BISCH

BISCHN

BISSLN

 

HAISL

 

A jeda wüll dos sei Haisl

gonz fir sich allan steaht,

draußn im frein Föld,

dafir brauchst a neiche

Schtroßn, gonz fiar ihn allan…

 

LÄNDADREIECK

 

Onläßlich da EU-Aweiterung

hom de Politika im Ländadreieck

vül iba de guate Nochboarschoft

zwischn de Stootn gredat.

Es hot a Fest mit Musik,

Tonz und Onsprochn

om Morktplotz gebn.

Vüle Händ san gschüttlt woarn

und olle hom scheane Griaß ausgrichtat.

Dos Essn und Trinkn

woar fir olle umasunst.

Bei Biar, Wein und

Wirschtl is mon sich gleima

kemman, noch Mittanocht

woar Schluß.

 

Ols a Kroat om Morktplotz

a Kebabstandl aufspearn wollt,

hom sich olle Nochboarn

dagegn gweahrt…

 

LÄRM

 

Rechts und links von

da Autobohn wearn imma

meahr Lärmschutzwänd

aufgstöllt, dos de Autofoahra

nit de lärmgeblogtn

Onrainer sehgn…

 

VAKEHR

 

FRÜHVAKEHR

GESCHLECHTSVAKEHR

SCHICHTVAKEHR

SCHIENENERSATZVAKEHR

PARTEINVAKEHR

WERKSVAKEHR

FLUGVAKEHR

NACHTVAKEHR

BUSSVAKEHR

SCHRIFTVAKEHR

SCHIFFSVAKEHR

GRENZVAKEHR

AUTOVAKEHR

VAKEHRSLAWINE  STOPPN

 

MUSI

 

Vur a poar Tog homs

mittn im Urt a Zelt aufbaut.

Roate Plakate hom zum

Summafest glodn. Om

Somstogobnd san de Madln

und de Buabn in da Trocht

und de Fremdn in kurze Hosn und Tshirt ins Zelt einegströmt.

 

Wia de Musi zan spüln ongfongan hot,

homs in da Umgebung

de Fensta zuagmocht.

Im Zelt hot mon

sein Nochboar nit vastondn…

 

KIRCHTOG

 

Im Summa gibts

im Urt an Kirchtog

mit an groaßn Trochtnumzug.

Es weard olleweil schwieriga

wölche zan Mitgeahn zan

bewegn. De Oltn wolln dos

da Brauch und de Trocht

so bleibn wirs woar,

de Jungan wolln

in de Jeans feian…

 

WIND

 

A heftiga Windstoaß hot

auf da Kirchtogswiesn de Plastikbecha und de Poppteller

von de Holztisch obefliagn lossn.

De Leit hom aufgschaut

und zan redn aufgheart.

Iban Berg san schwoarze Wolkn

virakemman, da Wind hot

de Bama aufn Bodn gedruckt.

De Musika hom wieda zan

spüln ongfongan. Wias zan Regnan ongfongan hot,

san de erstn Leit aufgstondn…

 

OLLTOG

 

Jedn Tog klogn de Leit,

es is zua haß oda zua kolt,

de Politika vawurschtln

unsre Steian,

de Auslända nehman uns

de Orbat weg und

de Klogn ibas Übagwicht.

Om Obnd sitz i ban Friedhof,

kan hear i klogn.

 

De neiche Schtroßn is

feialich aöffnet woarn,

auf de erste Ompl im Urt

san olle stolz gwesn.

De Schtroßntoatn hom

zan Olltog gheart…

 

RUAH

 

RUAHBEDÜRFNISS

RUAHPAUSE

RUAHBONK

RUAHURT

RUAHSTÖRUNG

RUAHZEIT

RUAHRAUM

RUAHVAORDNUNG

RUAHPFLICHT

RUAHSTOND

RUAHWOHL

A RUAH IS

 

ZUKUNFT

 

Mit an Flugzettl san de

Urtsbewohna zua an

Infomationsobnd iba de

Zukunft vom Urt ins

Kulturhaus einglodn woarn.

Da Betriebsleita wollt a

Zuastimmung zua ana

Müllvabrennung…

 

RECLAME

 

Wonn mon heit om Lond

in an Urt einefoahrt,

donn sight mon glei

bei da Urtseinfoahrt dos

haushoche Reclameschüld

vom Supamorkt, erst

späta den Kirchturm.

Im Urtszentrum draht sich

ka Wettahohne om Doch,

auf an Reclamemost draht

sich a Plastiktrogtoschn…

 

EINKAFN

 

Mir schimpfn iba de Fabrikn

de dos Wossa und

de Luft vaschmutzn, iba

den Lärm vom Autovakehr,

de Feinstaubbelostung und

iba de ibaflissign Sochn

in da Wohnung.

Om Somstog foahrn mir zan

Einkafn in de Stodt…

 

KINDA

 

De Kinda von de Orbataheisln

nebn da Fabrik kriagn

de meistn Schodstoffe ob.

A neicha Fuaßbollplotz is

um a poar zehntausend Euro

baut woarn.

Wonn de Kinda om

neichn Plotz spüln,

wearns davongjogt.

 

Von da schlechtn Luft san

de Kinda kronk woarn.

Bei de Fochärzt in da Stodt

san se in Behondlung gwesn.

Beim Dokta im Urt hots

kane kronkn Kinda gebn…

 

SUPAMORKT

 

Im Supamorkt weard a

Schinkn der hormonfrei is

und a Broat

dos genfrei is vakaft.

Kana woaß wie long noch.

In an jedn Schwammalan

is a bißl Caesium,

a bißl Stronzium…

 

VALOSSN

 

A jeda Urt wüll heit

an Gewerbepark.

So wearn auf da

greanan Wiesn Blechhalln

mit groaße Fenstascheibn

hingstöllt und runduma vül

grean zan aussponnan.

De Industrie ziagt

aufs Lond.

In da Stodt hot se ka

greans Fleckl freiglossn.

Durt wochsn aus de

valossanan Fabrikn Grosbischln,

Staudn und da Löwnzohn…

 

GSUND BLEIBN…

 

BERG

 

Ibas Bergtol wölbt

sich a wolknfreia Himml,

de Sunn wärmt dos gonze Tol.

In da Tolstation geaht

da Martin von an Werbeplakat

zan ondan, daweil in

ehrm de Furcht

vurm Liftfoahrn steigt.

De nächste Gondl foahrt

in ana Viertlstund.

 

In da Gondl suachn sich

de Leit an gutn Plotz,

fir an schean Blick auf de Berg.

Da Martin holtat sich

in ana Eckn on da Stongan

fest und storrt aufn Bodn…

 

GEDONKN

 

Seit Togn kreisn

de Gedonkn vom Martin

ums Vurstellungsgespräch.

In da Nocht kemman

de schwarn Gedonkn,

de Händ wearn gonz feicht.

 

Sich in da Fruah

im worman Bett umdrahn,

nit aufsteahn wolln

und liegn bleibn. Nochamol

epas scheans traman.

Draußn is es kolt und triab…

 

 

 

GFÜHL

 

Mon sogt von Dir,

wear auf di vatraut hot

auf festn Grund gebaut.

Ka Wind, ka Sturm,

konn doron rüttln. Da

Paul findat kan festn Grund,

er hot gonz wocklige Fiaß,

de Zachn toan sich in de

Schuahsoln festkrolln.

Wonn sich nebn seina

woas bewegt valiert

er sei Gleichgwicht.

Aufn Berg hot er dos

Gfühl ols weard er obestirzn…

 

LOCHN

 

Noch ana Wochn Regnwetta

scheint heit de Sunn.

Im Freizeitpark homs

olle lustig, de Groaßn und

de Klan. Monche Leit

lochn ibas gonze Gsicht.

Dazwischn sitzt da Erwin

auf ana Bonk und spirt,

wia de Ongst vur de Leit

im Kopf stärka weard…

 

WOARTN

 

In da Fleischobteilung

vom Supamorkt woartn

vüle Leit aufs

bedient wearn,

es steahn zwoa Feiatog

vur da Tir. Dos Woartn

mocht ehrn Erwin Ongst

und er spiart seine Fiaß schwoach wearn…

 

HOFFNUNG

 

Mon sogt von Dir

du bist de Zuflucht fir

de Hoffnungslosn,

wear on die glabt,

dessn Lebn dei sich aufhelln.

A Ongst vur da Zukunft

druckt aufn Paul sei Brust,

er woas nit woher

de Ongst kimmt,

si woar anfoch do.

Monchmol weard ehrm

gonz eng, er kriagt

ka Luft,

dos Broat bleibt

ehrm im Hols steckn…

 

GSUND

 

Da Martin hot gsund

glebt, nix graucht,

wenig getrunkn und

sich biologisch anährt.

Beim Spurtln hot mon

ehrn a öfta gsehgn.

Da Mognkrebs hot

sein gsundn Lebn

a End gmocht…

 

BOD

 

KURBOD

BEWEGUNGSBOD

SCHWEFLBOD

ERLEBNISBOD

GESICHTSBOD

SCHWIMMBOD

MOORBOD

FREIBOD

WANNENBOD

THERMALBOD

HEUBOD

BRAUSEBOD

BLUTBOD

BODN BELEBT

 

MENSCH

 

Es weard oft gfrogt

woas is a Mensch,

wo kimmta her,

wo geahta hin.

Woas gschiacht mit

seine Gedonkn,

wonna stirbt.

Vüle Frogn, de mon

nit olle beontwortn konn…

 

LIACHT

 

Mon sogt von Dir

du bist dos Liacht

fir dera Wölt,

es gibt ka Haisl,

ka Stubn, ka Herz, wo

dei Liacht nit hinkemmat.

In Paul sei Haisl steaht on

da Schtroßn, do konn

a jeda zuawefoahrn.

Des Stubnfensta is imma

offn, sunst tata on

seine Gedonkn astickn.

Sei Herz schlogt schnöll,

dos es a ondre hearn,

es is finsta in ehrm…

 

FURTFOAHRN

 

In ana Wochn geahts

zu ana Kulturreise noch

Florenz und in de Toskana.

Im Reisefihra hot da Erwin

schoan vül scheans glesn.

Er freit sich schoan drauf

und hot Ongst vurm Furtfoahrn…

 

ZUALOSSN

 

Wonn de Schmerzn im Kreiz

ka gache Bewegung zualossn,

da Schmerz wia a Blitz

in Schädl aufeschiaßt,

do woas i monchmol vur lauta Wut nit, woas i mochn soll.

I hon a Wut auf de Jungan,

de gsund und schean daherkemman,

i fong mitn liabn Gott

zan schimpf on. I frog ehrn,

warum grod i so a Leidn hob.

In an Gostgortn sigh i an

im Rollstuahl sitzn…

 

SUNNTOG

 

Mit dir im Fruhjoahr on

an worman Sunntog

auf ana Wiesn glegn,

wo du ma dazöhlst

wo im Summa mei Plotz

in dein Gortn sein weard.

Do is ma de groaße Wiesn liaba…

 

WEHRN

EHRN

ENTEHRN

BEEHRN

WEHRN

W

WI

WIH

WIHR

WIHRN

ERWIRGN

 

NOAT

 

Mon sogt von Dir

du bist da Hölfa

in da Noat. Du deist

an jedn kennan,

ka Leid, ka Schmerz,

bleibt vur Dir vaborgn.

Wia hot da Paul mitn

Gedonkn sich vom Balkon

obestirzn ausn Zimma

ausegeahn kennan…

 

TRAM

 

Nit jeda Tram in

da Nocht is schean.

Monche san in da Fruah

wieda vagessn, ondre

weard mon nit soglei los,

se vafolgn an iban gonzn Tog.

In monche Tram schreit

mon um Hülfe,

kana hülft und mon

weard munta.

Wer schrein konn is guat dron,

schlimm is es fir de,

de kan Ton ausabringan…

 

WINTA

 

Im Winta erstorrt dos

Lebn in da Natur,

iba olls legt sich a Schicht

Schnea, de Bachlan

und Teich san zuagfron.

A ban Mensch konns

Winta wearn,

dos Gmiat konn zuagfriern,

iba de Gedonkn legt sich a Nebl.

Dafir muaß es draussn

nit kolt sein,

mon muaß nit olt sein…

 

BUDE

 

In da Fruah kimm i

eine in de Bude, lahnt

da Masta ba da Tir,

sogt guatn Morgn,

heit kemmans spoat.

Wüll i dem Nochboar

epas sogn, konn i ma

in Hols ausplärrn.

Moch i des Maul auf,

tuat da Stab

den Mogn vaderbn.

 

Steah i ba da Maschin

schöpf i eine wia a Wülda,

dos i auf mei Pensum kimm.

Tua i so weita,

moach i mi selba hin.

Wüll i aufs Häusl geahn

muaß i in Masta frogn,

kumm i ba da Orbat nit zrecht,

homs mi glei beim Krogn…

 

 

ZUASTÄND

 

Heast, wo kemma do hin,

wonn de valetztn Flichtlinge

a Bett im Kronknzimma kriagn,

de eiganan Leit oba om Spittolsgong liegn miaßn…

 

OETLANE

ETLANE

TLANE

LANE

ANE

NE

E

E KANE

 

AMOL IM JOAHR…

 

NOAR

 

Er is a Brava und a Fleißiga,

muckst nit auf,

geaht noch da Orbat

ham, trinkt sei Biar und

draht in Fernseha auf.

Amol im Joahr

wearda zan Noar.

 

Wechslt sein Huat

gegn a Melone,

setzt sich a Nosn

mit Brilln auf,

dos is a Gaude,

geaht maskiert

aufn Sängaball.

Amol im Joahr

wearda zan Noar.

 

Sunst is a bsinnlich

und ruhig, heit is a

lustig und ibamirtig, tuat

fröhlich und gsellig.

Busslt Madln ob

de a nit kennt,

redat mitn Onkl und

da Tante, de a gestan

noch ausgrichtat hot.

Amol im Joahr

wearda zan Noar…

 

FRUHJOAHR II

 

De schwarn Gedonkn

in da worman Kuchl lossn,

den Montl und de Hondschuah

im Kleidaschronk.

A neichs Hemd onziagn und on

da Gail spaziern geahn…

 

DORA

D

DU

DUR

DURE

DUR

DU

DU HURE

DURE

 

URLAUB

 

Heit weard vül vom

Urlaub gredat.

Schoan de Kinda wearn

noch de Ferian gfrogt

wo se auf Urlaub gwesn

san. Monche woarn schoan

in Ägyptn oda in da Tirkei,

oba noch nia om Faakasee.

Vüle Leit kennan

sich kan Urlaub leistn…

 

 

BODKASSA

 

In da Rentn hot da

Rautavota im Summa

firs Strondbod

den Eintritt kassiert.

Er hot sei von da Orbat

zafurchts Gsicht

zua an Lächln von

an Modl vazogn.

Er hot mit de Gäst

hochdeitsch gredat…

 

FEIA

 

A lauworma Obnd im Summa,

om Dorfplotz gibts a Fest.

Foarbige Glühlompn,

groaße Lampions,

spanische Tonzmusik.

De Jungan und de Oltn

sitzn heit enga zomman.

Da Martin steaht om Rond

vom Dorfplotz und raft

mit seina Ongst vurm Zuawegeahn…

 

ZEIT

 

Firn Urlaub hot mon sich

vül vurgnomman,

a gemeinsome Wondarung,

vül Zeit um mitanond

zan Redn und zan Tonzn.

Monchmol is mon froah,

wonn im Urlaub

ka Streit ausbricht…

 

OLLAHEILIGN

 

Zua Ollaheilign hots

ba da Gräbasegnung

so stoark gregnat,

dos olle froah gwesn

san, wias vurbei woar.

Wonn ana zruck

kammat und

uns dazöhln würd

wias dribn is…

 

WEITAGEAHN

 

Ka Wolkn weit

und brat, a blaua Himml.

De Sunn scheint auf

de Gräba, a woarme Luft

streicht iban Friedhof,

a scheans Ollaheilignwetta.

 

Vom Friedhofseingong

fiahrt a schmola Weg zan

Grob von Paul sein Onkl.

Ibaroll steahn de Leit

und schaun an jedn

on der daherkimmt.

Ehrn Paul pockt de Ongst

vurm Einegeahn…

 

 

ZUAWOCHSN

 

Im letztn Winta

hot mon in de Norichtn

zwanzg mol om Tog

gheart, dos es

sovül Schnea gibt wia

seit fuchzg Joahr nema.

Dos ane und ondre

Flochdoch is eingstirzt,

in de Schtroßn san nochn

Winta ibaroll Schloglöcha gwesn.

Woartn, dos de Schloglöcha

zuawochsn…

 

STILLE NOCHT

 

24.

Heite

Gschenke

I bin nit bled

Festtogspreise

Weihnocht om Meer

Möbelix kost fost nix

Do schleppt jeda wos ob

Mehr untam Christbam

Weihnochtsschlußvakauf

Leise rieseln Treuepunkte

Schenkn Se woas alaubt is

Do staunt da Weihnochtsmonn

Weihnochtsgriaß vom Christkind

Stille

Nocht

Heilige

Nocht

Olls schloft

 


WEIHNOCHT III

 

Mit da Besinnlichkeit is es

zua Weihnochtszeit vurbei.

Im Dorf und in da Stodt heart

mon de Weihnochtsmusi

bis auf de Schtroßn.

Im Einkafscenta tuat da Weihnochtsmonn de Gschenke

vakafn. Mir lafn von an Gschäft zan nächstn, es konn goar

nit schnöll gnua geahn.

Om liabstn tatma

mitn Auto bei Roat iba

de Kreizung foahrn.

Do schiabsn an

Rollstuahl iban Zebrastreifn…

 

O TONNENBAM

 

-24%

Olls do
Umsunst
Se sporn

Jezan kafn
Feste feian

Olls aus Liab
Supa Ongebote
Jubiläumspreise
Mehr fir dos Göld
Da bore Wohnsinn
Rundharum Gschenke
Jezan
Sufurt
Olls
O Tonnenbam

 

 

WEIHNOCHTSZEIT

 

In da Weihnochtszeit is es

Brauch in de Rorate zan geahn,

des Bochn vom Kletznbroat

und da Bsuch vom Nikolo

und Krampus.

Es kemman de Klöckla,

da Gong zua da Christmettn

und de Kinda geahn Schappn.

A neicha Brauch is

dos Suachn nochn Sinn

von de Weihnochtn…

 

Tonnenzopfn

 

T

Ts

Tsc

Tsch

Tschi

Tschir

Tschirt

Tschirts

Tschirtsc

Tschirtsch

Tschirtschn

O Tonnenbam

 

CHRISTKINDL

 

Da Kultursool woar

schean hergrichtat,

om Adventkronz hom

vier Kerzn gebronnt.

De Musika, de Sänga und

da Sprecha san schoan

auf da Bühne gstondn.

De Gemeindevatreta

und de hoche Geistlichkeit

woarn a do.

De frein Stihl woarn

olle resaviert,

fiars Christkindl woar

ka Plotz meahr frei…

 

GEBURTSTOG

 

Zua Sülvesta hot mon

in Sektlaune

von da Feia fir mein

rundn Geburtstog im

neichn Joahr gredat.

Im neichn Joahr hon i

de Gedonkn on mein

Geburtstog vadrängt.

Kurz vur mein Geburtstog

bin i noch Bad Schönau gfoahrn…

 

SÜLVESTA

 

Bei da Holbzeit im Lebn

is moncha om Gipfl obn,

ondre san weita untn

und anige san vom

Weg obgedrängt woarn.

Zua Sülvesta fircht i,

dos des neiche Joahr

a wieda so schnöll

vageaht wia dos Olte…

 

Nachwort

 

Ein Marktflecken in der Nähe der Autobahn. Immer schöner wird er, immer sauberer und komfortabler, in seinem Äußeren. Von dem, was hinter den blumengeschmückten, in lebensfrohen Farben gestrichenen Fassaden sich zuträgt spricht man nicht, das gibt es optisch und im öffentlichen Bewusstsein nicht. Wohl aber in den Gedichten von Franz Supersberger, dem aufmerksamen Flurwärter. Er nimmt die Vorblendungen nicht als das, wofür sie sich selber ausgeben. Mit ruhiger Bestimmtheit skizziert er die Front zwischen dem inszenierten schönen Schein des Fortschrittlichen und dem, was davon verdrängt und erstickt  wird. Es käme auch nicht zur Sprache, würde nicht ein listiger Sprachbehorcher gewisse Fehlleistungen der glatten Alltagssprache selber sprechen lassen.

Die Gefährdung des Ursprünglichen und Organischen in der Landschaft und im Ortsbild betrifft den Beobachter wohl deswegen so sehr, weil sie sich im Persönlichen fortsetzt, wo immer wieder die zaghaften Keime von Beziehungen aufkommen, aber sofort wieder von den Mächten der Gefühlsindustrie in den Schatten gestellt werden. Während sich die Traumhochzeiten und Prinzessinnentränen in Auflagenzahlen umsetzen, bleibt da einer schön auf dem Boden und vermeidet es, mehr als einen Zipfel seiner Gefühle zu zeigen.

Seine Beziehung zu Landschaft, Pflanzen und Tieren ist eine brüderliche, aber keineswegs schwärmerische, wie auch die Verbundenheit mit Menschen ohne Pathos, dafür aber von Dauer und Tiefe ist. Für seine schlichten Prosaskizzen bedient sich der engagierte Autor des Dialekts, eines nicht mit Urigkeit protzenden, selbstverliebten, wie er bei anderen Dialektautoren bisweilen zur Aufplusterung regionalen Stolzes herhalten muss. Seine abgeschliffene Mudart stammt von Menschen einer Ortschaft an der Autobahn. In ihrer Schnörkellosigkeit kommt uns bereits etwas von den Folgen von Verkehr und dem Abschliff durch die Medien entgegen. Supersberger hat das Ohr an der Stelle, wo die Tatsachen in Laute und Wörter übergehen und der Leser spürt, der Autor traut eher den ersten, den noch nicht geschönten Lauten als den späteren, wie etwa den Schlagwörtern der politischen Weichensteller.

In Franz Supersberger hat nicht nur Kärnten einen Beobachter mit scharfem Blick und der Fähigkeit, das Wesentliche zu kurzen Texten zu verdichten, seine kleinen Studien stehen für einen größeren, jeden einzelnen betreffenden Umbruch.

 

Engelbert Obernosterer

 

 

INHALT

 

DOS LEBN A WONDARUNG

 

Schreibn  6

Zommsitzn  7

Bussln  8

Hond  9

Liab II  10

Gschert  11

Ungeduld  12

Durscht  13

Kronknhaus  14

Grund  15

Lebn  16

Merda  18

Hoft  19

Nocht  20

Wossatropfn  21

Schlof  22

Hirwign  23

Obnd  24

Nochboar II  25

Oltasheim  26

Kotz  28

Vazauban  30

 

 

 

WER HEIT OM LOND

 

Dichta  32

Gortn  33

Bluman  34

Haisl  35

Ländadreieck  36

Lärm  38

Vakehr  39

Musi  40

Kirchtog  41

Wind  42

Olltog  43

Ruah  44

Zukunft  45

Reclame  46

Einkafn  47

Kinda  48

Supamorkt  49

Valossn  50

 

GSUND BLEIBN

 

Berg  52

Gedonkn  53

Gfühl  54

Lochn  55

Woartn  56

Hoffnung  57

Gsund  58

Bod  59

Mensch  60

Liacht  61

Furtfoahrn  62

Zualossn  63

Sunntog  64

Wehrn  65

Noat  66

Tram  67

Winta  68

Bude  69

Zuaständ  71

Oetlane  72

 

AMOL IM JOAHR

 

Noar  74

Fruhjoahr II  76

Dora  77

Urlaub  78

Bodkassa  79

Feia  80

Zeit  81

Ollaheilign  82

Weitageahn  83

Zuawochsn  84

Stille Nocht  85

Weihnocht III  86

O Tonnenbam  87

Weihnochtszeit  88

Tonnenzopfn  89

Christkindl  90

Geburtstog  91

Sülvesta  92

Nachwort  93

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.