GLÜCK:momente

Es ist ganz unterschiedlich, was die Leute als Glück empfinden. Die Nichte ist glücklich, wenn ich ihr eine Karte aus dem Urlaub schreibe, andere verlangen, dass man ihnen zum Geburtstag einen Urlaub schenkt. Die Einen sind nur mit einem gut bezahlten Job zu frieden, andere begnügen sich damit, immer wieder ein paar Wochen zu arbeiten, genug um zu überleben. Für die Einen bedeutet Glück die Überwindung einer schweren Krankheit oder Glück ist einfach, dass alle in der Familie gesund sind. Glück kann auch bedeuten eine neue Wohnung oder ein neues Haus zu beziehen. Glück hat man, wenn einem ein hilfreicher Mensch begegnet oder die Liebe des Lebens. Für viele wäre das höchste Glück ein Lottogewinn in Millionenhöhe, mit dem Hintergedanken, das Glück könnte man dann kaufen. 

Bei anderen beginnt das Glück am Morgen mit einem Gruß vom Nachbarn oder dem Lächeln einer Kundin. Für mich bedeutet Glück eine Stunde Zeit zu haben, um die Tageszeitung zu lesen oder Musik zu hören.  

Glücksverweigerung.

6 Gedanken zu „GLÜCK:momente

  1. Hallo Schlagloch!
    Was für ein treffendes Thema!
    Ich will einfach nur glücklich sein dürfen,….und ich denke, dass liegt an mir ganz allein, auch wenn die Umstände zu weilen dagegen sprechen, und einem das Leben schwer machen können,….entscheiden, muss ich mich,….glücklich zu sein,….und sicher auch was dafür tun,…was auch immer es ist.
    Du siehst,…es ist noch „Hoffnung“ in mir……ich glaub´s selber kaum…..
    Liebe Grüße
    Grey Owl

  2. Glück bedeutet für mich auch das Ausbleiben von Malästen und Katastrophen.
    Und glücklich bin ich jedes Mal, wenn ich mein 7 Monate altes Patenkind auf dem Arm habe und spüre, auf welch wenige, wirklich wichtigen Dinge sich das Leben dann reduziert.

    Schönes Wochenende
    Mo

  3. Hallo GreyOwl!

    Eigentlich ist das Leben gegen das Glücklichsein, außer wir trotzen dem Leben ein wenig Glück ab.

    Gruss schlagloch.

  4. Hallo Mo!

    Leben will leben, nicht mehr und nicht weniger. Alle anderen Wünsche sind Kopfgeburten.

    Gruss schlagloch.

  5. Wir können von Glück sprechen, dass die Finanzwirtschaft noch nicht komplett zusammen gebrochen ist. Das Glück kann man nicht kaufen… Unglück wohl schon.

    Gruß
    Petros

  6. Hallo Petros!

    …Unglück schon! Da hast du recht, wenn man Wertpapiere gekauft hat.

    Gruss schlagloch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.