asyl:land II

Ich vermute Europa ist kein typisches Einwanderungsland. Nach meinem Ermessen ist die Situation in den USA oder Australien eine andere. Dorthin haben sich seit der Staatsgründung Menschen aus allen fünf Kontinenten auf den Weg in eine neue Heimat gemacht. So bunt gemischt ist dort auch die Bevölkerung und zumeist sind nur leistungswillige Menschen dahin ausgewandert. Hierzulande habe ich teilweise das Bauchgefühl, die Flüchtlinge suchen ein soziales Auffangbecken. Von den Migranten wird derjenige Staat in Europa bevorzugt, der die besten Sozialleistungen bietet. Wie lange kann das soziale Netz vergrößert werden, ohne dass es reißt. Reißt es, dann betrifft es auch diejenigen, welche in das System eingezahlt haben. Viele Fragen. Meinem Dafürhalten gibt es dazu keine ehrlichen Antworten, die einen dramatisieren und die anderen verharmlosen.

Zu schaden kommen die Bürger, von denen man jeden Euro gnadenlos einfordert. Aber niemals wird er dreimal umdreht, bevor er wieder ausgegeben wird. Von Regierungsseite ist man an fundierten Untersuchungen, mit welchen Zeitabläufen man bei der Integration rechnen muss, wo es Probleme geben wird,gar nicht interessiert. Es fehlt auch an Klarheit, wie weit es möglich ist, dass verschiedene Religionen und Kulturen nebeneinander existieren. Ohne das versucht wird den anderen mit Gewalt zu missionieren oder in der anderen Religion das Böse, den Satan zu sehen.

Mitteleuropa ist ein reicher Staatenbund. Aber wie viele Menschen können wir in Europa ernähren und wie vielen eine wirkliche Perspektive geben? Unter anderem leidet Europa unter der Auslagerung der Warenproduktion, aber auch dem Rückgang der Landwirtschaft. Man hört, dass einige EU-Staaten, darunter auch große Volkswirtschaften, nur durch die Tag-und Nachtschichten der Notenpresse und dem Aufkauf der Schuldenpapieren am Leben erhalten werden.

Euroland abgebrannt.

12 Gedanken zu „asyl:land II

  1. Hallo GreyOwl!

    Du hast mich neugierig gemacht. Selbstverständlich kannst du dazu etwas sagen, ich bitte dich darum. Es geht mir NICHT um Zustimmung. Jeder/Jedem seine persönliche Meinung. Wir haben Meinungsfreiheit und mich interessiert vor allem die Meinung der Anderen, meine Meinung kenne ich.

    ALSO los….

    Gruss schlagloch.

  2. Okay……ich weiß gar nicht WO anfangen….
    SO reich sind „wir“ nicht. „Wir“ haben Schulden in Milliardenhöhe bei……WEM eigentlich DAS ist hier die Frage. Den Banken? WEM gehören die? WEM gehört all das „Geld“, dass aus dem NICHTS geschöpft/erschaffen wird? Es bedeutet Macht auf diesem Planeten. Aber die „Meisterfrage“ ist“, WER sitzt tatsächlich GANZ „OBEN“ (in der Pyramide von „teile und herrsche) und zieht die Fäden für „uns“….alle?
    Aber zurück zu den Asylanten.
    Diese „so genannten Asylanten“ wurden hier her „gelockt“. Sie sind definitiv NICHT (alle, vielleicht 10 %) vor irgendwelchen kriegen geflohen. Nein. Es wurden in deren Ländern Filme gezeigt, was hier alles auf sie wartet und vor allem Versprechungen gemacht. So sieht es aus. Es geht hier ganz klar um wirtschaftliche Interessen.
    Auf Fragen der Bevölkerung, begründet es die Politik vielleicht sogar noch damit, dass man sich versprach die Wirtschaft anzukurbeln.
    Die EU wird mit dem Geld bezahlt, was man für die Flüchtlinge erhält. Jeder Flüchtling/Ankommenden (jeder Mensch – der hier geboren – ist so wie so Eigentum des Staates) bringt dem Land eine, nennen wir es einmal „Pfandsumme“ in Millionenhöhe. Damit bezahlen „wir“ (der Staat, der NICHT mehr WIR ist – WIR sind nicht der Staat) die „Zinsen“ an „WEN“? Die Banken. (Die Banken gehören allesamt den Kippaträgern (nennen wir sie einmal so) Und DIESE sehen, lt. ihrer Religio, alle anderen als „Gojim“ – minderwertiges Vieh. Steht alles in „den Protokollen der weißen von Zion, oder auch dem babylonischen Talmud. Aber egal.).
    Ich weiß, dass hört sich alles (irre) sehr eigenartig an. Und es gäbe dazu sicherlich noch (viele Seiten voll) einiges zu sagen. Kompliziert. Aber WIR, als Volk, haben davon NICHTS. Im Gegenteil. Mal ganz abgesehen von DEREN großen Plänen, die sie bereits über viele Generationen hinweg am Umsetzen sind. (Die Reichen werden in Eliteschulen zum herr-schen erzogen.)
    Aber bleiben wir bei dem Plan von JETZT. Christens sollen gegen Muslime kämpfen. Der lachende Dritte ist…..?
    Ein anderer Plan ist der Hooton Plan, der voll im Gange ist MIT den so genannten „Flüchtlingen“.

    Und jetzt mal ganz „privat“.
    Vielleicht hattest Du im Buchenhain gelesen, dass wir vor zwei Jahren umgezogen sind.
    Weil…….man hatte in unserem Aufgang so genannte Asylanten einquartiert. Ich habe am eigenen Leib erfahren, WAS und WIE diese Leute sind. Man hat sie über, unter, neben uns einquartiert. Da war nur noch Dreck und Scheiße, um es mal deutlich zu sagen. UND tägliche Gewalt, Gewalt, Gewalt. Nicht auszuhalten. Von der Lautstärke rund um die Uhr ganz zu schweigen. Schlussendlich hatte ich Tag und Nacht nur noch Ohropax drinnen. Weil nicht auszuhalten!!!!!
    Diese „jungen“ Männer sind unsozialisiert, primitiv und Kriminelle. Sie haben keine Bildung. Können zum größten Teil nicht einmal schreiben und lesen. (Und vielleicht wurde mal bemerkt, dass alles so genannte „Rechte“ nieder geschlagen wurde bis auf’s Letzte, BEVOR diese Invasion hier anrollte. Nur mal so als Gedankenanregung. Aber DAS ist ein NOCH ganz anderes Thema, das jedoch auch hier mit reinspielt. Aber insbesondre ins „große Weltentheater“! Man denke hier nur an die Verunglimpfung „eines Mannes“, NUR deshalb, weil er aus dem „Bankensystem der J.“ ausgestiegen ist. Und man denke an die (eingeredete und aller Orts implizierte und angebliche) Schuld, die WIR heute noch „bezahlen“(„mit Tag- und Nachtschichten“). Es gibt „ein Volk“, dass ich immer als Opfer darstellt, mit dem Finger auf andere zeigt, jedoch selbst am Tod von Milliarden Menschen durch die Jh, Jt. Schuldig ist, durch implizierte Kriege.
    Aber ich glaube, das führt jetzt wohl alles ein bisschen zu weit…..(aber Du wolltest es ja wissen).

    Ich habe jetzt versucht in aller Kürze etwas zusammenzugfassen, was eigentlich viele Seite „bräuchte“(um es zu verstehen (was ich noch nicht einmal zur Gänze tue), wenn man noch nicht damit in Berührung gekommen ist). Daher könnte es sein, dass es etwas verworren wirkt…..
    Na dann…..“ent-wirre es. Smile…….Grey Owl
    (P-S.: Ich hoffe nur, Du bist mir jetzt nicht böse deshalb (wegen der „offenen Worte“).

  3. Oh…ich vergas etwas GANZ WESENTLICHES zu erwähnen: Den ISLAM. Ein ganz eigenes Thema. Er befähigt sogar den Dümmsten von denen, mal ganz abgesehen davon, dass er intolerant, Menschen und im höchsten Maße Frauen feindlich ist (!), zum Töten von allen anderen, die NICHT desselben Glaubens sind.
    Ist das nicht irre?
    Und die Kultur dieser so genannten Flüchtlinge ist halt dementsprechend…geprägt. Frauen feindlich. Menschenfeindlich…intolerant. Sie fördert die Dummheit. Das ungebildet sein…..dadurch ist Mensch besser zu indoktrinieren und zu lenken…….
    Aber jetzt ist gurt..smile…..

  4. Jesu Hilfe für Asylanten – Jesus muß doch die Prophezeiung des Jesaja, „41, 25-29“, erfüllen: „Ich aber erwecke den Retter von Norden her … und er kommt … „, übersetzt mit „Imprimatur“, „Freiburg im Breisgau“. Die Überschrift spräche vom “ S i e g d e s C y r u s “ . Aber der Perser geriet doch selbst in Bedrängnis. Wann war das also erfüllt?

  5. Hallo GreyOwl!
    Danke für Deine offenen Worte. Wobei das Bankensystem und die wirtschaftliche Elite schon unabhängig vor und von der Flüchtlingskrise „das Sagen“ hatte. Wobei die „Rettung der Banken“ in den Jahren um 2008 noch einmal genauer hinterfragt werden soll. Es war des Volkes Geld welches verwendet wurde und zumeist ohne unsere Zustimmung.

    Von den Asylanten warst/bist Du natürlich unmittelbar betroffen, was ich von mir persönlich nicht sagen kann. Ich hoffe nur, dass Deine geschilderten Umstände nicht die Regel sind.

    Eine Immigration hat es immer gegeben, nur nicht in diesem Ausmaß und es wäre zu wünschen, zu fordern, dass man diese in Zukunft maßvoll steuert. Ich sehe vor allem die Aufgabe der EU vor Ort, will heißen in Afrika oder im vorderen Orient für menschliche Bedingungen, Ernährung und Arbeit, zu sorgen. Natürlich unter Einbindung der dort lebenden Bevölkerung. Vielleicht spät, aber nicht zu spät.

    Der Islam, will er sich ausbreiten, muss sich sozialisieren, wahrscheinlich ein Weg über Generationen.

    Gruss schlagloch.

  6. „Nicht die Regel sind“? Überall, wo diese Leute sind war und ist es genau SO und noch schlimmer.
    Die kommen nicht hier her, um sich zu „integrieren“. Nein. Zum „übernehmen“!
    Die EU ist hoffentlich bald Geschichte, da nur ein spinnertes Gefecht der Mächtigen. Es sollte und MUSS wieder souveräne Staaten geben mit ihrem eigenen Hoheitsgebiet und Gesetzen. Wir haben ja noch nicht einmal einen Friedensvertrag. Die BRD gibt es eigentlich nicht. Die Demokratie ist ein Hohn. Aber die Gesetze werden vehement durchgesetzt. „Der große Bruder“ ist DER, der hier alles zu bestimmen hat. Und im Allgemeinen sind es die Konzerne und vor allem jetzt die Banken, oder DIE Bank (Rothschild hat alle aufgekauft), die das Sagen hat.
    DAS ist keine einfache „Zuwanderung“. DAS ist der Hooton-Plan im vollen Gange. Diese Leute sind zu 98 % von NICHTS geflohen. Mann hat die Gefängnisse aufgemacht.
    Ich habe es schwarz auf weiß hier. Hatte es damals zu Beginn, als die ersten Afrikaner bei uns einquartiert wurden noch mit Kommunikation versucht. Der eine konnte Englisch. War zwei Jahre auf einer Militärschule gewesen. Der kam aus Saudi Arabien, wo er einen guten Job hatte in einem Geschäft, wo Männer rasiert wurden.

    Es gab schon so viele Hilfs-Projekte in Afrika, die zu nichts führten. weil Mann’s falsch angefangen hat. In Indien hatten Leute aus der Schweiz ein Projekt in einem Dorf gestartet. Da bekamen die Frauen alles in die Hand UND….im Nu hatten alle zu Essen. Es gab keinen Hunger mehr. Eine Schule und ein kleines Krankenhaus wurden gebaut. SO geht das!
    Die weltweite Unterdrückung der Frauen hat eindeutig Schuld. UND ich habe den Koran gelesen. Diese Religion (dürfte es gar nicht geben!!!) ist Frauen feindlich hoch 10….wie man auch derzeit immer wieder sieht…und hört…und liest.
    Dieses Buch ist „fest geschrieben“ und hat seine „Regeln“. Und diese werden auch „Ernst“ genommen und befolgt. Nicht so lapidar wie bei uns. Buchstäblich, so zu sagen. Bei Regelverstoß folgen drakonische Strafen. Vor allen bei Frauen….die gesteinigt werden……in diesen Tagen. Nicht etwa in vergangen Zeiten. Nein. JETZT! Nur davon hört man selbstverständlich in den Medien nichts. DAS wird tot geschwiegen.
    Okay…..ich hatte einmal vor vielen Jahren Besuch von zwei algerischen jungen Männern. Da war noch DDR. Da konnte sie sich nicht in allem an ihre Regeln halten. Vor allem beim Essen. Sie jammerten immer, dass sie „in die Hölle kommen würden“. Damals verstand ich das nicht. Aber als ich dann den Koran gelesen hatte schon und HEUTE, wo ich mich noch näher damit beschäftigte, so wie so.
    Der Islam ist eine mörderische Religion und muss von diesem Planeten verschwinden. Überall wo Muslime sind, gibt es Mord und Totschlag zu Hauf. Gerade eben in den Philippinen und warte mal, bis sie am Ende des Ramadan Jagd auf Christen machen. Letztes Jahr waren Bilder im Netzt, wie eine ganze christl. Familie enthauptet wurde. Der Imam ruft regelrecht dazu auf das zu tun…..was sie natürlich vor uns „Ungläubigen“ niemals zugeben würden. Denn…..wir können und sollen, lt. Koran belogen und betrogen werden.
    Der einzige Staat, der es richtig gemacht hat, ist Angola. Er hat den Islam verboten und die Moscheen abgerissen. Richtig so! Sag‘ ich da nur.

    Nur noch einmal so viel dazu……
    Der Islam und seine Anhänger ist ein Thema, das mich aufregt, WEIL diese Religion so derart die Frauen verachtet, dass sie sogar ihre Genitalien verstümmelt. Es ist einfach furchtbar, all diese schrecklichen so genannten Traditionen, die niemand nützen, außer den Männern. Und nicht mal denen. Selbst die Männer dort legen sich lieber in das Bett einer Frau, die „noch GANZ“ ist…..heimlich….DAS ist die Wahrheit………so sieht es aus.
    Diese Männer lassen sich nicht „sozialisieren“. Die werden als Paschas erzogen und bleiben es auch. Denken sie können tun und lassen was sie wollen. Was man heute in den vielen Angriffe vor allen auf Frauen sieht…ABER auch auf Männer. Diese Männer fi..nicht nur Frauen und andere Männer. Auch Esel und Kamele…Tiere eben und das Schlimmste ist,…..kleine Kinder. Erst vor kurzen las ich darüber, dass ein alter Mann eine Achtjährige heiratete und sie in der Hochzeitsnach zu tote fi…DAS ist der Islam! Nicht weiter als Gewalt…….
    Man muss sich da mal „einfühlen“….in deren Kultur-en. Tradition-en und dieser „Religion“. Das „Gefühl“ dafür bekommen. Vor allem als Frau. Da schauderst‘s eine nur. Die meisten begreifen das nicht,….wie gefährlich die sind, bis……sie es am eigenen Leib erfahren. Vor allen den „Gutmenschinnen täte das gut. Aber DIE entschuldigen sich eher noch bei dem Täter dafür, dass sie vergewaltig wurden. Alles schon vorgekommen….aber niemand hört in den Medien davon…..weil man alles „unter dem Deckel hält“. Immer schön staatsfonform…auf Kurs.
    Liebe Grüße
    Grey Owl

  7. Jesus räumt der Syrophönizierin ein, daß auch Hunde das Reich Gottes erben können. Untragbar ist eine Lehre des Islams insbesondere auch für Bauern, daß Hunde Engel vertreiben. Joseph Kardinal Ratzinger schiene in der Angelegenheit Zuständigkeit übernommen zu haben. Uns kam bis zu einer Begegnung bei der Postdienststelle am Hasner-Platz in Graz zu Mitternacht eine angestrebte Stellungnahme der Erzdiözese München-Freising nicht zur Kenntnis.

  8. Hallo GreyOwl!

    Ich zitiere Erwin Wurm,österreichischer Biennale Teilnehmer 2017, in einem Interview der Tageszeitung Die Presse:“ Man muss leider sagen, was sich vor zwei Jahren abgespielt hat und von der damaligen Politik und verschiedenen Gruppen zum Meinungsdiktat erhoben wurde, stellte sich sehr schnell als unglaublich naiv und gefährlich dar. Niemand wollte damals wahrhaben, dass viele höchst gewaltbereite und gefährliche Menschen unsere Reisefreiheit missbrauchten….. “

    Viele Aussagen von dir beurteilt Erich Wurm ähnlich.

    Gruss schlagloch.

  9. Bedauerlicher Weise werden „kritische Stimmen“…..in dieser/einer nichtvorhandenen Demokratie zumeist unterdrückt….oder Schlimmeres.
    Daher ist es oft von Vorteil „die Dinge“ zu umschreiben…..wie es Erich Wurm hier augenscheinlich tut.
    P.S.: In „manchen Dingen“ bin ich eben „kein-e Freund-in“ von Zurückhaltung. Zwinker.

  10. Jesus treibt Dämonen aus, die Jesus sogar als Messias erkennen, und Jesus trägt auch die Austreibung von Dämonen auf. Kaum im Bewußtsein zu sein scheint, daß wir doch zur Beherrschung von Asylanten unsere Psychiatrie einsetzen. Der Verdacht der Kriminalität zieht prinzipiell nach sich, daß die Prüfung von Zurechnungsfähigkeit erwogen wird. Wieviele Fremde sich einer zumindest unterschwelligen Angst vor einer Einweisung in eine Anstalt für abnorme Rechtsbrecher zu entziehen vermögen, wäre zu überlegen. Dort gibt es keine Dämonen, wohl aber wird vorausgesetzt, daß wir über Behandlungsmethoden für das verfügen, was für Jesus unter die Kategorie des Dämonischen fällt. So ist hier zu fragen, aus welchem Grund und seit welchem Jahr genau unsere Psychiatrie dazu überging, den Begriff des Dämonischen für entbehrlich zu halten.

  11. Hallo GreyOwl!

    Zur Info: Beiträge mit externen Links werden automatisch im Spamordner abgelegt. So wird mein Blog von unerwünschten Einträgen (Spam) freigehalten und ich brauche mich darum nicht zu kümmern.

    Gruss schlagloch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.