word:press II

Danach empfahl uns die Trainerin weitere Plugins, welche WordPress aufpeppen und  den Themes mehr Leben einhauchen würden. Das Plugin „W3totalcach“ sollte dafür sorgen, dass die Webseiten schneller laden. In guter Stimmung und befeuert durch meine neuen Kenntnisse habe ich in der letzten Viertelstunde des Seminars das Plugin W3totalcach heruntergeladen. Nach dem Herunterladen kommt der spannende Moment, der immer eintritt, wenn man ein Plugin installiert und aktualisiert. Wie wird sich das Erscheinungsbild der Webseite ändern oder kommt es zu Ausfällen, zu Zerstörungen an der Webseite? Als ich den Button aktualisieren drücke gibt es nur mehr einen schwarzen PC-Bildschirm. Das Blog war verschwunden, ein Super Gau. Mir wurde übel, auch der Trainerin sah man den Schock über das blitzartige Verschwinden der Webseite an. Mein Blog war im Internet nicht mehr auffindbar. Dies passierte fünf Minuten vor Kursschluss.

Fassungslosigkeit auf beiden Seiten und die Suche nach den Ursachen. Die Entfernung des Plugins „W3totalcach“ aus den Dateien am Server brachte keinen Erfolg. Die Folge war bei mir eine unruhige Nacht. Eine solche Situation habe ich in meiner 15-jährigen Blog Zeit noch nicht erlebt. Ein früher PC-Start am Morgen, mein Blog war nicht erreichbar, Error. Ich wandte mich an den Support vom Server und war froh, dass es sich um einen Hoster mit deutschen Support handelt. Die Medienfirma befindet sich in Deutschland und nicht irgendwo im Web. Die Gebühren wären vielleicht etwas günstiger, aber wahrscheinlich wäre ich mit meinem Problem alleine dagestanden. Am PC hatte ich zwar ein Backup von Schlagloch, alle Texte und Kommentare. Das Backup umfasste aber nicht die installierte Software. Vom Support wurde mir angeboten ein komplettes Backup, mit allen Programmen, Plugins, Texten und Kommentaren einzuspielen. Auf meine Anfrage reagierte der Support innerhalb einer Stunde und nach meinem ok wurde von ihnen das Backup eingespielt. Nach fünfzehn Minuten war meine Webseite wieder online. In Zukunft lasse ich die Hände von unbekannten Plugins und begnüge mich mit der Aktualisierung der installierten Plugins. Finger weg von falschen Propheten, von Heilsversprecher im Internet.

Gut gelaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.