roboter:auto

Wie sehr sich durch autonom fahrende Autos der Verkehrsfluss und das Verkehrsaufkommen steuern lässt, bleibt abzuwarten. Ein selbstfahrendes Auto wäre für viele eine Einladung ein solches Auto anzuschaffen und würde das Verkehrsaufkommen in den Ballungszentren erhöhen. Ein Ausweg wäre, selbst kein Auto zu besitzen, das Roboterauto steht auf Abruf zur Verfügung. Wie heute Taxis, zu einem wirtschaftlichen Preis. Meine Hoffnung ist, dass mit den selbstfahrenden Bussen eine neue Offensive für den öffentlichen Verkehr startet.

In den ländlichen Regionen könnte das selbstfahrende Auto die Mobilität älterer Menschen erhöhen. Die Versorgung mit dem alltäglichen Bedarf aus dem nächsten Lebensmittelmarkt erleichtern. Heutzutage sind, von der Entfernung her, die meisten Nahversorger zu Fuß nicht mehr erreichbar. Entfallen im öffentlichen Verkehr die Lohnkosten für den Fahrer, müsste diese Einsparung an die Konsumenten weitergegeben werden. Wie bei computergesteuerten Abläufen gibt es keine Ermüdungserscheinungen und keine menschliche Ablenkung.

In meiner Jugend bin ich über viele Jahre mit dem Postbus zur Arbeit gefahren. Heute benütze ich im Stadtverkehr zeitweise den Bus und bei Fernreisen den Zug. Beim Einsteigen in einen autonom fahrenden Bus wird mir das vertraute Grüß Gott des Busfahrers fehlen, eventuell kommt es vom Tonband. In den Roboterbussen wird sich fortsetzen, was heute in den öffentlichen Verkehrsmitteln der Fall ist. Jeder unterhält sich autonom, mit seinem Smartphone. In meiner Jugend war der Sitznachbar das Smartphone.

Gelbe Postbus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.