corona:siebzig

Sehr viel wird weiterhin über die Risiken und Intensität einer Corona Erkrankung geschrieben. Es gibt Berichte von Infizierten mit dramatischen Situationen. Zeiten, wo sie nicht mehr bei Bewusstsein waren und nur mit fremder Unterstützung atmen konnten. Einige sind tageweise mit hohem Fieber darniedergelegen und wurden durch Hals- und Gliederschmerzen, im wörtlichen Sinn, an das Bett gefesselt. Bei mir hat die Corona Infektion einen milden Verlauf genommen, ähnlich einem Schnupfen. Monate danach spüre ich ein wenig von der oft beschriebenen Müdigkeit oder mute ich mir für mein Alter zu viel zu? Das Alter glaubte ich bis jetzt keinesfalls zu spüren. Wird für mich, was für viele während der aktiven Zeit Sache ist, dass es im Tagesablauf verschiedene aktive Zeiten gibt, Wirklichkeit. Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass der Tag für einen Menschen unterschiedliche Leistungsebenen bereithält. Man ist überzeugt von produktiven Vormittagsstunden und rechnet am späten Nachmittag mit einem Leistungsknick. Über Jahrzehnte konnte ich mich dieses Schema erwehren, war tagsüber gleichmäßig belastbar. Nach der Corona Infektion frage ich mich, ob die Müdigkeit am frühen Nachmittag der Infektion oder dem fortschreitenden Alter geschuldet ist? Meistens trifft die Müdigkeit ein, wenn ich vormittags körperlich oder sportlich sehr aktiv gewesen bin, ein natürlicher Prozess? Dazu manchmal spontan Hals- und Kopfweh. In den nächsten Monaten wartet eine Herkules Aufgabe auf mich. Die zumeist kaufmännischen und gesellschaftlichen Schriftstücke, welche ich dem Kärntner Landesarchiv übergeben habe durch Mitteilungen aus privater Sicht, aus den Tageheften, zu ergänzen. Bei diesem Gedanken wird mir schwankend, könnte auch daran liegen, dass dies ein Mamut Projekt für mein Alter werden könnte. Eine Aufgabe, wo ich keine konkrete Aussage darüber machen kann, wieviel Zeit ich dafür beanspruchen werde. Die Übergabe der Tagehefte an das Kärntner Landesarchiv habe ich bereits angefragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.