omikron:silvester II

Unter den Fitnesstrainern im Gymnastikraum gab es eine gedämpfte Unterhaltung, wie lange nach dem vierten Lockdown diesmal der Fitnessbereich offenbleiben wird. Bei den Mitarbeitern im Thermenbereich herrscht eine fragwürdige Stimmung, da es keine Anhaltspunkte gibt wie stabil die Corona Infektionszahlen die nächsten Monate sein werden. Jeder bekommt Bauchweh, wenn er an die letzten zwei Jahre denkt, wo  der Betrieb immer wieder hoch- und heruntergefahren wurde.  Mein Kalkül ist, über Weihnachten und Silvester wird die Regierung beide Augen bei der Corona Entwicklung zudrücken, um so den Menschen die gute Laune während der Weihnachts- und Neujahrsfeiertage nicht zu verderben. Über den Silvester hinaus ein Glücksgefühl zu vermitteln, dass Neue Jahr fängt gut an. Der Countdown zum Jahreswechsel wird wegen der Corona Kalamitäten von 24 Uhr auf 22 Uhr vorverlegt. Uhrzeit hin oder her,  der Silvestertag wird um zwei Stunden verkürzt.

Es könnte sein, dass im Neuen Jahr nicht das Glück und die Gesundheit vor der Tür stehen, sondern wir rutschen zu Silvester geradewegs in die Omikron Variante des Corona Virus. Ob uns davor verschiedene Silvesterbräuche wie Bleigießen, Kartenlegen oder die eine und andere Silvesterrakete retten kann? Ein probates Mittel gegen die neue Corona Variante Omikron könnte der ausgiebige Genuss von Sekt sein.

Prost und allen ein gesundes neues Jahr 2022!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.