BLOGGEN:out

IST BLOGGEN OUT?! 

Jürgen fragt in seinem Blog , ist Bloggen out?!  

WIE LANGE BLOGGST DU SCHON? 

Mein Blog „schlagloch”, jetzt schlagloch.at,  gibt es seit fünf Jahren. Jedes Jahr gibt es eine Geburtstagsfeier und einen speziellen Blogeintrag. 

ALLES . SCHLAGLOCH ( Der 1. Eintrag )

Einem Schlagloch kann man ausweichen, darüber fahren oder davor stehen bleiben. Es gibt große und kleine Schlaglöcher. Von einem Schlagloch kann man wachgerüttelt werden. Gibt es Schlaglöcher nur auf der Straße? Ich sage, dass alltägliche Leben ist ein Fahren auf einer Schlaglochstraße. Einmal gelingt uns die Fahrt besser, ein andermal nicht so gut. 

WIE VIELE BEITRÄGE VERÖFFENTLICHST DU REGELMÄSSIG? 

Im Durchschnitt sind es zwei Beiträge in der Woche, ich bezeichne sie als Literaturminiaturen. Literarische Häppchen wie sie dem Surfen im Internet entsprechen. Beobachtungen als Blogeinträge.  

BIST DU MIT ANDEREN BLOGGERN GUT VERNETZT, KENNT IHR EUCH PERSÖNLICH? 

Fünf Jahre bloggen hinterlassen Spuren im Web, es gibt eine Reihe von Verlinkungen. Zu Beginn war es förderlich, dass ich mein Blog bei einem Bloganbieter  gestartet habe. 

 Persönlich kennen gelernt habe ich BlogerInnen beim Barcamp in Klagenfurt 2007

„Manchmal hatte man das Gefühl, dass das Leben der jungen Menschen einem Computerspiel gleicht, wo jeder Fehler wieder rückgängig gemacht werden kann, wenn man die richtige Tastenkombination kennt. Voraussetzung dafür ist, dass man seinen Laptop bei sich hat und dies ist heute selbstverständlich. Ein toller Laptop kleidet einen jungen Menschen besser, als Kleider von Tommy Hilfiger. Bei dieser Veranstaltung ist man sich ohne Laptop nackt vorgekommen, selbst wenn man einen Hugo Boss Anzug getragen hätte. Der Bildschirm als Feigenblatt. „ 

Nach dieser Veranstaltung hat es neue Verlinkungen gegeben und einen „schlagloch podcast” 

IST BLOGGEN DEINER MEINUNG NACH OUT? 

Ich glaube, dass  wenn die Themen knapp werden, wird danach gefragt ob etwas „in ist oder out ist” 

EIN.versuch
Wären nur solche Kleider erlaubt die Mode sind, dann kämen viele Leute nackt daher.
Würde man alle Häuser abbrechen, die nicht dem modernen Baustil entsprechen, dann hätten zwei drittel der Menschen keine Wohnung mehr. 
Wären nur die neuesten Automodelle zum Fahren erlaubt, dann wären die öffentlichen Verkehrsmittel überfüllt. 

WIE SIEHT DAS BLOG DER ZUKUNFT AUS? 

In welcher Zukunft, in zwei Monaten, in zwei Jahren oder in sieben Jahren? Dem Microblogging, sozusagen SMS im Blog erteile ich eine Absage. Ein Motto von mir lautet: Geschichten braucht das www. 

HAT MAN ALS NEUER BLOGGER NOCH CHANCEN VIELE LESER ZU BEKOMMEN? 

Die Chancen sind immer intakt. Einem Blogeinsteiger würde ich folgendes in sein Poesiebuch schreiben, dass man vor dem Bloggen darüber im klaren sein sollte: Wer bin ich,  über was will ich schreiben, was kann ich und wen will ich ansprechen. Es gibt mehr Blogleser als Blogger. 

WIRST DU DEIN LEBEN LANG BLOGGEN ? 

Vom Blog zum Blook!

„Im Weblog erschaffe ich mein Leben und meine Welt neu. Unsere erlebte Wirklichkeit ist eine Konstruktion unseres Gehirns. Schreiben ist eine Möglichkeit sich den Fragen des Leben und der Welt zu nähern.  Schreiben ist nicht alles, aber ohne schreiben ist alles nichts.”

4 Gedanken zu “BLOGGEN:out

  1. Hallo Schlagloch,
    die Blogs sprechen mich an, die über “Wesentliches” handeln. Was macht Freude, wofür lohnt es sich einzusetzen, was erleben wir und was bedeutet das.

    Gruß
    Gerhard

  2. Pingback: Nur ein Blog

  3. Hallo Robert!

    Danke für deinen Beitrag zu meinem Blogumzug. Du hast das Wesentliche sehr gut beschrieben.
    Gruss schlagloch.

  4. Pingback: Blogparade: Bloggen ist out?! [Update] | Ja gut, aber …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>