fünfzehn:jahre

Am 22. April 2003 erfolgte mein 1. Eintrag auf meinem Blog schlagloch. Damals war ich beim Blog Hoster 20six.de, inzwischen habe ich meine eigene Domain. Alle Einträge von damals wurden auf die jetzige Domain übertragen und sind im Archiv abrufbar. Auslöser für die Installierung einer eigenen Webseite war, durch die Softwareumstellung bei 20six.de sind im Herbst 2007 meine Beiträge im Nirwana des Internetdschungels verschwunden. Auf Intervention wurde eine Dschungelexpedition ausgesandt und die Beiträge wiederhergestellt. Die Miesere begann, als die Gründer von 20six.de mit myblog.de fusionierten. In einer Aussendung hieß es, um Kräfte und Ressourcen in einem spektakulären Internetauftritt zu bündeln.

Seit der Erstellung meiner eigenen Domain im April 2008 benütze ich die Software WordPress. Für die optische Gestaltung gibt es viele Templates, die man kostenlos benützen kann. Trotzdem bedarf es einiger Kenntnisse um ein Template für die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Über mein Blog habe ich in unmittelbarer Nähe ein Web Designstudio gefunden. Die Webdesignerin gestaltete das Template Twenty Eleven nach meinen GEschmack. Künftig war ich von externen Umstellungen nicht mehr betroffen und Herr meiner Veröffentlichungen. Meine WordPress Kenntnisse reichen aus, um Texte und Bilder hochzuladen. Von zweitausend, bei blogheim.at eingetragenen österreichischen Blogs, belegt schlagloch den 11. Rang bei den ältesten Blogs.

Vor Veränderungen an dem Template oder der Aktualisierungen von Plugins scheute ich zurück. Waren Anpassungen notwendig wandte ich mich an meine Administratorin. Sie war eine leidenschaftliche Bloggerin und Webdesignerin, verlor aber, aus welchen Gründen immer, die Intention zum Bloggen. Welche Erfahrungen ich bei einem WordPress Kurs gemacht habe, erzähle ich in den nächsten Beiträgen.

Internetdschungel

2 Gedanken zu „fünfzehn:jahre

  1. Hallo Gerhard!
    Berufsförderungsinstitue, Volkshochschulen und eine Vielzahl von Büchern bieten Hilfen für den Umgang mit WortPress an. Oder meinst Du Wortpressen?

    Gruss schlagloch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.