DREI:könige

Das Judendorfer Feld war einst Weideland für die Hirten mit ihren Schafherden. Inzwischen ist es eine wohlgeordnete  Fläche mit  Wohnhäusern und Wohnblocks, Strassen und Gehwegen, Gasthäusern und Supermarkt,  Volks- und Hauptschule, Kirche und Kultursaal, geworden. Die Beweglichkeit der Hirten ist in das mobile Leben der Stadtbewohner übergegangen, als Benützer des Kreisverkehrs. 

 

Es kann verstören, wenn es an der Wohnungstür läutet und die Besucher, „Drei Könige“,  haben sich nicht über die Gegensprechanlage am Hauseingang angemeldet. Ich weis nicht was uns erwartet, wenn man die Tür öffnet. Es könnte eine Schlammlawine in die Wohnung hereinbrechen, das Leben radikal verändern. Jede Veränderung kann die Stabilität des Lebens gefährden. Wer zur Unruhe, zur Veränderung aufruft, ruft auch zur Vernachlässigung von Riten und Ritualen auf. Viele Lebensablaufe sind ohne Regeln nicht vorstellbar. Wir führen ein aufgeräumtes Leben und haben eine aufgeräumte Wohnung, es könnte ja sein, dass ein Termin abgesagt wird.

 

Verstörung. 

3 Gedanken zu „DREI:könige

  1. Hallo Schlagloch!
    Das Leben ist ständige Veränderung und wer versucht da die ewige Stabilität reinzubringen wird immer gegeläufig leben, bremst den Fluss…..da kommen Reibungspunkte und Schwierigkeiten…..und dann wird sich beschwert…
    Riten und Rituale erfinde ich eigentlich bei jedem Mal neu,…die „Grundenergie“ muss stimmen,…nicht das Ritual….
    Es ist doch egal, wie ich was erreiche, und wenn nicht, na dann ist es auch gut…sollte halt nicht sein. Sicher immerzu gegen was aufzulehnen,…bringt nur Kummer,…gut, manchmal muss es auch sein…ist wohl Situationsabbhängig.
    Liebe Grüße
    Grey Owl

  2. Hallo Schlagloch!

    Ordnung ist das halbe Leben … und manchmal auch schon das Ganze!

    Gruß
    Gerhard

  3. Hallo GryOwl!

    Auflehnung kann verschiedenes bewirken: Es kann Kraft kosten, es kann Energie freisetzen und es kann anregend wirken.

    Gruss schlagloch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.