SCHWEINE:grippe

Lese ich in älteren Tagebücher, in meinen sogenannten Notizheften, dann komme ich manchmal aus dem Staunen nicht heraus. Dabei genügt es schon, wenn ich ein Jahr zurück blättere. Viele werden meinen dies ist kein nennenswerter Zeitraum, auf keinen Fall ein historischer. Bei einem Besuch eines Meeres Aquarium in Crikvenica  konnten wir zusehen, wie ein Krebs mit seinen Zähnen einen Fisch zerkleinert und gefressen hat. Es gab bei den Fischen eine ungeheure Muster- und Farbenvielfalt, dass wir glauben konnte, sie sind für die Besucher extra mit diesen schillernden Farben bemalt worden. Danach einen Abstecher in den „Konzum“. Unter gleichem Namen „Konsum“ war dies einmal die führende Handelskette in Österreich. Die Geschäftseinrichtung hatte das Ambiente der siebziger Jahre. In der Warenvielfalt herrschte ein Chaos, die Artikel wurden wahrscheinlich gerade dort eingeräumt, wo Platz war. Keine Spur von Warengruppen.

In einem Café blätterten wir nach einer Woche Zeitungsabstinenz in der Süddeutschen Zeitung und stellten fest, dass sich noch immer alles um die Schweinegrippe drehte und Berlusconi von seiner Frau verlassen wird. Bei der Heimreise habe ich meine Lebensgefährtin davor gewarnt, bei der Grenzkontrolle zu husten, ansonsten die Gefahr besteht, dass wir in Quarantäne müssen. In Kroatien gab es die ersten Schweinegrippefälle und in den Nachbarstaaten herrschte „Schweinegrippealarm“. Im vergangenen Winter hatte fast jeder dritte Bekannte eine leichte Form von Schweinegrippe.

Der Nächste bitte.

3 Gedanken zu „SCHWEINE:grippe

  1. Ich hatte im letzten Jahr ein Büchlein in der Hand, das Wortneuschöpfungen von vor etwa 10 Jahren unter die Lupe nahm. Einige dieser Worte sind schon nicht mehr in Gebrauch, die bezeichneten Modegegenstände, -trends, -ausrichtungen und -gedanken auch nicht mehr. Manche Worte oder Gegenstände, die damals mächtig en vogue waren, erscheinen mittlerweile sogar recht fremd.
    Dafür reichen manchmal wirklich nur 5 Jahre.

  2. Na ja, dieser Sommer ist ja mit einigen anderen Schlagzeilen „belegt“.
    Die Schweinegrippe scheint irgendwie wieder verschwunden zu sein.
    Ich hab sowieso nicht dran geglaubt 😉

  3. Hallo Dori !

    Die Schlagzeilen und Schlagwörter wechseln immer rascher, sodass man glaubt, Schweinegrippe war vor drei oder fünf Jahren. Eurokrise, Ölpest, Fußballweltmeisterschaft……..am Ende des Jahres wissen wir mehr.

    Gruss schlagloch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.