REIN:heit

Am Pfingstsonntag wurde in der Herz-Jesu Kirche in Klagenfurt- Welzenegg  beim Gottesdienst die Messe „Atem der Reinheit „ vom Komponisten Hossam Mohmoud uraufgeführt. Die Wände und die Decke des  Kirchenraumes sind ganz in weiß, man hat auf jede Farbe verzichtet. Damit wird die ganze Aufmerksamkeit auf eine historische Christusfigur an der Stirnseite  und auf die rituellen Handlungen  während der Messfeier, am Altar, gerichtet. In mir spüre ich eine Erwartungshaltung wie bei einer Konzertaufführung, mit zwei Musikern und einem Pfarrer.

Den Einzug von Pfarrer Deibler begleiten Atemgeräuschen, wobei ich mich frage, sind dies meine Atemgeräusche, die in verstärkter Form aus den Lautsprechern kommen? Am Altar angekommen fordert uns der Pfarrer auf, sieben tiefe Atemzüge zu machen, um uns innerlich zu sammeln. Sein Messgewand, bunt wie ein afrikanisches Festtagskleid,  unterscheidet sich deutlich von den Messgewändern mit den gestickten Goldornamenten.

 Die Musik wird auf der Oud von Hossam Mohmoud und auf der Violine von Frank Stadler vorgetragen und dringt  tief in den Bauchraum ein. Zu den Messteilen, wie Gloria, Sanktus und Agnus Dei gibt es arabische Musik, die nicht selbst im Mittelpunkt steht, sondern die innere Sammlung des Menschen anstrebt. Die Messtexte zu Introitus, Kyrie und Offertorium  werden von Pfarrer Deibler Satz für Satz  vorgehaucht, mit bewusster Atmung gesprochen und die Kirchengemeinde antwortet  auf derselben Ebene. So kommuniziert der gebrochene Atem der Pfarrgemeinde mit der Musik  „Atem der Reinheit“. Das Glaubensbekenntnis und das „Vater unser“ erlebt man körperlich, wenn die Worte bewusst mit der Ausatmung gesprochen werden.  Die Kirchenbesucher  entlassen die Wörter in den Kirchenraum und diese werden von den Musikern eingefangen und mit der Oud und der Violine wiedergegeben. Der Komponist Hossam Mohmoud sagt: „Die ganze Natur atmet, jeder der atmet sagt Gottes Namen“.

In der Bank vor mir sitzt eine Mutter mit ihrem behinderten Kind auf dem Schoß. Es ist in eine Decke gehüllt, dem äußeren Eindruck nach zumeist schlafend. Manches mal ist es mir unklar, ob die Atemgeräusche von dem Kind oder von den Musikern kommen. Mir kommt es vor, als ob eines der möglichen Willensäußerungen des Kindes, sein Atem ist. Unterschiedlich, ob es sich wohl fühlt  oder ob es unruhig ist, hat es leise oder laut geatmet. Für ihn ist die Atmung wichtig, für uns  selbstverständlich und meistens gehen wir mit dem Atem sorglos um. 

Lobgesang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.