ENT:spannung

Bei dem Trubel, wie die Vorweihnachtszeit abläuft, denkt niemand an Entspannung. Dabei zeigt uns die Natur vor, die Rosen sind verblüht, die Bäume werfen die Blätter ab, das Wachstum wird gedrosselt und der Schnee deckt vieles zu, dass ausruhen angesagt ist.

Wer damit nicht abschalten kann, der kann sich in der Apotheke am Hauptplatz beraten lassen. Im Schaufenster hängt ein Plakat mit dem Hinweis: „Wir schenken ihnen entspannte Weihnachten“. Es stehen keine weiteren Angaben auf der Tafel.  Damit sind wohl Produkte aus dem Gesundheitsbereich gemeint, wie Entspannungsbäder, gute Laune Tees, pflanzliche Beruhigungsmittel wie Johanniskrautkapseln und – tropfen. Schneller funktioniert die Entspannung durch Chemie, mit Erfolgsgarantie zum Abschalten und Ausschalten aus dem Weihnachtstrubel. Nach dem sechsten Jänner  mit Energie- und Vitaminkapseln wieder  hochfahreren.

In der Adventszeit bietet die Kirche mit der Rorate Messen und  festlichen Sonntagsmessen, sowie die Singgemeinschaften mit dem Adventsingen, für ein paar Stunden Entspannung in der hektische Zeit. Auf dem traditionellen Christkindlmarkt am Hauptplatz gibt es am Wochenende jeweils um 16 Uhr Aufführungen von  Krippenspielen und Panflötenmusik. Ein Publikumshit ist der „Stille Advent“ auf den Draubermen.  Dort kann es durch den eisigen Wind ungemütlich werden, trotzdem springt der Zauber der Adventszeit , da die Geschäfte bereits geschlossen haben und der Autoverkehr nachgelassen hat, auf die Zuhörer über. Am Firmament zeichnet sich das Mysterium der Schöpfung ab.

Wechselbad der Gefühle.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.