nächsten:liebe

In der Verwandtschaft, in der Gemeinschaft, im Ort, gibt es immer wieder die Diskussion darüber, wer ist mein Nächster. In einer Partnerschaft kann es dazu kommen, dass, zeigt man für den Nächsten zu viel Aufmerksamkeit, dies vom Partner falsch verstanden wird. Die Vorstellung, dass man nur für einen Menschen Interesse zeigt, ist eine Einengung der menschlichen Möglichkeiten. Nützen wir die Möglichkeiten, sich für die Arbeit und das Schaffen eines Nächsten zu interessieren, ihm zuzuhören und Fragen zu stellen. Warten wir nicht  darauf, dass man uns zuhört, dass man uns Fragen stellt. Wie weit darf die Nächstenliebe gehen? Geht man zu sehr auf Distanz, dann sieht man im nächsten Menschen nur ein Objekt, eine Ware. Man schätzt, was ist diese Ware wert oder wie viel Kosten wird dieses Objekt verursachen. Der Mensch als Kostenfaktor der Gesellschaft. Leben zwischen Offenheit und Verschlossenheit.

Liebe deinen Nächsten.       

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.