K:I lll

Hält man sich vor Augen, dass sich Pflanzen stark in Richtung Energieversorgung verbiegen, die Menschen sich an Orten mit Energiequellen niedergelassen haben, dann lässt dies den Schluss zu, dass sich Roboter mit künstlicher Intelligenz (KI) danach ausrichten werden, wo gibt es die für sie notwendige Energie. Derzeit können wir annehmen, dass dies elektrische Energie ist. Auf welche Art und Weise diese gewonnen wird ist einerlei. Im Falle KI würde sich die Solarenergie als erstes anbieten, das sie in hohen Dosen vorhanden und unerschöpflich ist. Wenn wir bei künstlicher Intelligenz von menschlicher Logik sprechen, wäre es vorhersehbar, dass sie so schnell als möglich versuchen den Weltraum zu besiedeln. Je weiter sie in das All vorstoßen, umso mehr Sonnenenergie würde ihnen zur Verfügung stehen. Geht man von einer Population der KI Generationen aus, dann würde jene Sippe sich am schnellsten durchsetzen, welche die Sonnenenergie am besten nützt.

So ist anzunehmen, dass die KI nicht viel Interesse am Menschen zeigen wird, genauso wenig an der Infrastruktur auf der Erde. Im Vergleich zu den Rohstoff- und Energiereserven die im interstellaren Bereich schlummern sind die Hiesigen ein i-Pünktchen. Da unser Organismus nur beschränkt weltraumtauglich ist, könnten Roboter mit KI die Besiedelung des Weltalls viel besser umsetzen. So gesehen sind wir im besten Fall Geburtshelfer für die künstliche Intelligenz.

3 Gedanken zu „K:I lll

  1. Franz, was KI leisten vermag, steht für mich noch in den Sternen, aber sehr vermutlich geht man da mit Riesenschritten voran.

  2. Hallo Gerhard!

    …vor allem dann, wenn die Wesen mit KI nach den Sternen greifen werden.

    Gruss schlagloch

  3. „Jesus, denk an mich, wenn du in dein Reich kommst“ – Jesus antwortet beim Arzt Lukas: „Heute noch, wirst du mit mir im Paradies sein.“ Wir fragten dieser Tage am Morgen, Nichtsommerzeit, bei einem blauen Auto, auf dem zu lesen war “ B o d e n “ und „Zell am See“, einen Mann und zwei Frauen, warum die drei Frauen nach der Auferstehung Jesu zu B o d e n blicken, „Lk“, „24,5“. Die drei Frauen halten „am Sabbat aber“ … „die vom Gesetz vorgeschriebene Ruhe ein“. Kann dieser Sabbat begründet mit einem bestimmten Jahr nach Jesu Geburt in Verbindung gebracht werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.