corona:risiko

Während der Corona Krise gab es für viele Menschen Einschränkungen. Ich muss die umfangreichen Seiten des Lockdowns nicht ausführlich anführen, besonders betroffen waren in den ersten eineinhalb Monaten Berufstätige, Schüler und fast alle Betriebe, quer durch den Handel, das Gastgewerbe und das Dienstleistungsgewerbe. Aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis könnte ich einige Beispiele anführen, dies würde bedeuten, dass ich Erzähltes wiedergebe. Nichts, was ich am eigenen Leib in meinem Alltag gespürt und erlebt habe. Wiedergegeben aus einer gesicherten Position, als Rentner. Was mir, im Falle einer Ansteckung zum Verhängnis hätte werden können, dass ich zur Risikogruppe zähle. Nach derzeitigem Stand nicht zur Hochrisikogruppe, ich habe keine gravierenden Vorerkrankungen. Bei den schockierenden Meldungen, die in den ersten Wochen durch Zeitungen, Fernsehen und anderen Medien verbreitet wurden, war dies eine moralische Stütze. In den Medien wurde auch immer wieder von pumperlgesunden jungen Menschen berichtet, welche schwer am Virus erkrankt sind. Mit der Absicht verbreitet um sicherzustellen, dass sich niemand in Sicherheit wiegt und von den Vorschriften und gesetzlichen Maßnahmen leichtfertig abweicht.

Frei nach dem Bibelwort: Seid wachsam, es weiß niemand wann der Bräutigam kommt, damit ist auch der Tod gemeint. Zum anderem überlegte ich mir, wer weiß von sich, ob er ein intaktes und ein starkes Immunsystem hat. Dies erlebt man erst im Anlassfall.

covid-19/28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.