heißer:krieg

Massiv wird vom Umweltministerium die Werbetrommel gerührt und an die Bürger appelliert, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benützen. Vor allem die vielen Berufstätigen sollen mit dem Bus, dem Zug oder der U-Bahn zur Arbeit fahren. In den Ballungsgebieten, wo es eine gute Verkehr Infrastruktur gibt ist dies leichter anzunehmen, als in den ländlichen Gegenden. Dort ist nicht immer eine Haltestelle in der Nähe und oft fehlt es an den passenden Bus- und Zugverbindungen. Am Smartphone sind Glückwünsche zum Geburtstag eingetroffen. Frei nach dem Schlagermotto, siebzehn Jahr blondes Haar so stehst du vor mir. Ein Sehnsuchtsort, aber da sich bei mir die Beschwerden in Grenzen halten, bin ich mit den einundsiebzig Jahren zufrieden. Keinesfalls sehe ich das Treiben in der Draustadt negativ, trotz mancher geschlossenen Geschäfte in der Innenstadt, schlechte Bedienung, teurem Treibstoff und überhaupt gibt es schlechte Zukunftsaussichten, verfolgt man die Medien.

Es gibt Herausforderungen für die nächsten Jahrzehnte bei Klima, Weltbevölkerung und Rohstoffen. Für die EU-Bürger zusätzlich verstärkt durch die Sanktionen gegen Russland und die Milliarden Unterstützungen an die Ukraine. Aus Distanz betrachtet ist es ein Nachbarschaftsstreit zwischen zwei Brudervölker, welche sich nie mochten. War es rechtens, dass der Westen Russland auf der Weltbühne zur Seite geschoben hat? Die Bürger in Russland sind dieselben Menschen wie wir, mit dem Wunsch nach einem zufriedenen Leben, nach persönlicher Würde und Anerkennung als Mensch. Wo waren die Friedensstifter nach dem Ende des Kalten Krieges. Im Unterschied zum Kalten Krieg steuern wir jetzt, da sich der Westen und der Osten mit Hunderten Milliarden aufmunitioniert auf einem Heißen Krieg zu. Wo beginnt und wo endet die Feindschaft zwischen Europäer und Russen? Die Angehörigen beider Nationalitäten können, auch wenn der Streit noch so heftig wird, ihr Territorium nicht verlassen. In dem Nachbarschaftsstreit hat ein Mediator gefehlt. Die Krise endet in einem Rüstungswettkampf zwischen West und Ost. Wird der Planet Erde durch Menschenhand unbewohnbar?

Die Kosten für einen Kriegstag zwischen Russland und Ukraine werden auf rund achthundert Millionen Euro geschätzt. Bei einer Spende von hundert Euro bekommt ein Kind in einer indischen Missionsstation ein Jahr lang Unterkunft und Verpflegung und wird in der dortigen Schule ein Jahr unterrichtet. Aus dem Tageheft…

3 Gedanken zu „heißer:krieg

  1. So bist du 3 Jahre älter als ich, Franz!

    Es ist „Mode“, von schlechten Zukunftsaussichten zu reden. Zwar weltweit wird es schwierig wegen der Klimakrise, aber in den wohlhabenden Ländern des Westens nicht so schnell. Ich finde dort eher ein Jammern auf hohem Niveau vor!

    Gruß
    Gerhard

  2. Daß ich bei Dir zuletzt weniger vorbeischaute, ist ein Fauxpas.
    Die Zeiten sind schwierige, man verliert einige Konstanten.

  3. Hallo Gerhard!

    Es stimmt, das Jammern auf hohem Niveau hat Methode. Die Menschheit hat immer um ihre Zukunft gebangt und es doch bis heute geschafft. Wird dieses Überleben schwieriger, ich weiß es nicht? Mit Zukunft meinen wir zumeist unsere Lebenserwartung.

    Gruß schlagloch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.