Über schlagloch

Er hat es sich zur Aufgabe gemacht mehrmals die Woche eine kleine Studie zu verfassen und teilt dies per Weblog „schlagloch“ einer stetig wachsenden Internetgemeinde mit. Einzelne Leser treten auf der Internetplattform mit ihm auch in eine Diskussion über das Geschriebene ein. Vom Deutschen Literaturarchiv Marbach werden ausgewählte Online-Publikationen, so auch das Blog „schlagloch“ auf der Plattform Literatur-im-Netz langzeitarchiviert. Einige „Schlaglöcher„ hat er materialisiert und zu Büchern gemacht: Zeitenwandel (2009); Die Beobachtungen (2011); Bruchstellen (2015).

katzen:cafe

Ein Alleinstellungsmerkmal, ein besonderes Angebot und Ambiente ist für kleine Unternehmen überlebenswichtig, einerlei ob im Handel oder in der Gastronomie. In der Beisel- und Caféscene gibt es tolle Ideen. Bei einem Bummel durch die Klagenfurter Innenstadt erweckt ein Katzenlogo auf dem Schaufenster meine Aufmerksamkeit. Bei einem kurzen, neugierigen Blick durch das Schaufenster sehe ich Katzen auf dem Sofa, dem Aquarium und einem Stuhl lümmeln. Neugierig geworden betrete ich das Café und gehe erst einmal auf die Suche, wo sich überall Katzen verstecken. Schon bald entdeckte ich sie auf den unterschiedlichen Plätzen, auf einer Bank, dem Barhocker, auf dem Kratzbaum oder in einer sogenannten Katzenhöhle. Dorthin können sie sich zurückziehen, wenn ihnen das Treiben im Café zu bunt wird. Überrascht war ich, wie zutraulich die Katzen gegenüber allen Gästen waren und vor niemandem Reißaus nahmen. Wer das Bedürfnis hat, kann sich eine Katze aussuchen oder wird ausgesucht und kann die Katze streicheln, sogar auf seinen Schoß nehmen. Kaffeegenuss begleitet vom Katzenschnurren, für viele ein doppelter Genuss. Erreicht wird diese Zutraulichkeit indem die Katzen langsam an ihre Aufgabe herangeführt werden, es gibt eine behutsame Eingewöhnungsphase. Von der Besitzerin wird darauf Wert gelegt, dass der Schankbereich und alle Tischplatten für die Katzen tabu sind. Dies könnte Signalwirkung  für viele Hauskatzen haben.

Auch Menschen sind heute auf der Suche nach einem Alleinerkennungsmerkmal, ganz beliebt bei den Jüngeren sind die ausgefallenen Tattoos auf allen Körperteilen. Danach richtet sich auch die Bekleidung, was zählt das verrückteste Tattoos, wenn es niemand sieht. Von der Liebe zu den Tattoos ist es nur ein kleiner Schritt, dass ab Herbst in der HTL-Ferlach im Fach Gravieren auch das Tätowieren unterrichtet wird.

Blumenmuster

rosa:blau

Am Wörtherseesüdufer, am Ende der Promenade von Velden, öffnet sich ein kleiner Platz, der sich zum Ufer hin ausweitet. Es spazieren immer wieder Leute aus dem Ortszentrum bis hierher und schießen mit dem Smartphone ein Foto. Als Kulisse den See mit ein paar Booten. Mit einer tollen Kamera fängt man auch ein Stück von der Veldener Bucht mit dem Schlosshotel für das Bild ein. Manche nehmen dabei für ein gutes Foto das Risiko, in den See zu platschen, auf sich. Brisant wird die Situation beim Knipsen von einem Selfie. Ein sicheres Gespür für die beste Position haben Busreisende, ein Selfie und schnell wieder weg.

Auf der Bank neben mir, im Schatten vom Sonnenhut, hat sich ein junges Paar mit ihren Zwillingen im Duokinderwagen, niedergelassen. Die Zwillinge schlafen unbekümmert vom Trubel am späten Nachmittag. So friedlich, bemerke ich gegenüber den jungen Eltern. Ja vor allem weil sie beide schlafen, antwortet der Vater. Bub und Mädchen sehe ich, wie lieb. Ein Baby hat eine rosa Hose an, das Zweite eine Blaue, ein Glücksfall, ein Mädchen und ein Bub. Der Vater macht mich darauf aufmerksam, dass das Baby mit der rosa Hose der Bub und das Baby mit der blauen Hose das Mädchen ist. Ein junges Paar, welches mit der gleichgeschlechtlichen Erziehung im Babyalter beginnt.

Früh übt sich.

e:mobilität

Meiner Absicht ein Fahrrad mit einem tiefen Einstieg ohne Batteriebetrieb anzuschaffen folgte eine Überraschung, die Auswahl bei den lagernden Fahrrädern besteht zu zwei Drittel aus E-Bike. Verschiedene Geschäfte beschränkten sich auf einige Mustermodelle und boten die Möglichkeit an im Katalog ein passendes Modell ohne E-Motor auszusuchen und dieses dann zu bestellen. Bei den E-Bikes beginnt der Irrtum der umweltfreundlichen E-Mobilität und wird zurzeit durch den Hype um Elektro Autos verstärkt. Bei der Herstellung der Batterien werden seltene Ressourcen an Rohstoffen und viel Energie verbraucht. In Europa gibt es keine nennenswerten Herstellerfirmen für Batterien. Wir sind auf Importe angewiesen und genießen auf Kosten von billigen Arbeitskräften und schlechten Arbeitsbedingungen in den Herstellerländern unseren Fortschritt. Wir sehen uns als die Klimahelden und übersehen dabei, dass wir die europäische Kolonialisierung fortsetzen. Zudem ist unklar, wie diese übergroßen Batterien entsorgt werden können.

Einmal jährlich ist es um den Wörthersee autofrei, je nach Witterung entweder in der Vorsaison oder in der Nachsaison. Dieses Jahr wurde der autofreie Sonntag Coronabedingt abgesagt. Am autofreien Sonntag haben die Radfahrer das Sagen, auf den Straßen, den Plätzen und in den Restaurants. Im letzten Jahr waren es vor allem die E-Bike Fahrer, welche die Tour dominierten.  Nach einer zeitweise körperlich anstrengenden Rad Runde um den Wörthersee erreiche ich den Ausgangspunkt Velden. Am Ortsanfang, am Südufer, setze ich mich auf eine Bank. Unter einem Strauch, der die sitzenden wie ein Sonnenhut beschirmt. Jetzt verzehre ich meine restlichen Wurstbrote mit einem Schluck Coca-Cola.

Radlerwadln

haus:tier

Aus meiner Erfahrung vereisen jene sorgloser, welche kein Haustier haben. Sie drehen den Wohnungsschlüssel um und lassen nichts Lebendes zurück. Im herkömmlichen Alltag wird man von den Nachbarn um die Zuneigung von seinem Heimtier beneidet. Um die Katze, den Kanarienvogel oder das Meerschweinchen. Nicht so an dem Tag, wo man zu einer Reise aufbricht. Schwer fällt das Loslassen vom Haustier am Tag der Abreise. Das Meerschweinchen, die Katze oder den Kanarienvogel hat man in das Herz geschlossen. Ihn in die Familie aufgenommen und sich täglich mit ihm unterhalten. Man weis sein Heimtier in der Nähe und freut sich, wird man beim Eintreten in die Wohnung von ihm begrüßt. Jetzt kommt der Tag X, man muss das Heimtier für einen längeren Zeitraum zurücklassen. Es beruhigt, hat sich bei Abwesenheit bereits eine Betreuung bewährt, der man ohne Scheu die Pflege überlassen kann.

Beim Ersten Mal, lässt man sein Tier der Aufsicht eines Nachbarn oder Freundes über, geschieht dies mit Bauchweh. Bei dem Gedanken, dass man hunderte Kilometer vom tierischen Familienmitglied entfernt sein wird, stellt sich seelisches Unwohlsein ein. Richtig genießen kann man die Urlaubs- oder Kurtage, welche einem vom Burnout befreien sollen erst, sobald die Nachricht vom Wohlergehen der Katze via WhatsApp am Handy eintrifft. Danach ist ein ungestörter Schlaf möglich, ohne von Alpträumen gestört zu werden.

Werden Hauskatzen von Alpträumen geplagt? Unsere Wohnungskatze Sissi murrt in der Schlafphase des Öfteren und  bewegt sich. Hat sie dabei von dem missglückten Versuch, eine Maus zu fangen, geträumt?

Jagdtrieb

ampel:rot

Besucht man eine Behörde so bedeutet eine grüne Ampel, dass wir in das Büro des Sachbearbeiters eintreten können. Einerlei, ob es sich um eine Passverlängerung, einen Antrag um Heimhilfe oder um die Begleichung einer Parkstrafe handelt. Das farbliche Signal erleichtert den Akt des Eintretens. Die ältere Generation besucht zumeist mit Demutshaltung ein Amt. Die Tatsache, dass die wichtigen Ämter in der Bezirkshauptstadt angesiedelt sind, macht eine Anreise mit dem Auto oder mit dem Zug notwendig. Dies kann die Bezirkshauptmannschaft, das Finanzamt oder das Bezirksgericht sein. Über Jahrzehnte gab es beim Eingang eine Portierloge, wo man dem Portier vorsichtig sein Begehren vorgebracht hat. Danach irrte man durch die verwinkelten Gänge des Altstadtgebäude. Vorsichtig klopfte man an die Tür und horchte angestrengt auf ein Echo. Die Signallampen neben der Tür vereinfachten die Regelung des Parteienverkehrs. Inzwischen werden die Signallampen in einigen Behörden durch das Ziehen einer Nummer ersetzt. Erscheint die eigene Nummer am digitalen Bildschirm, steuert man den zuständigen Schalter an. Gut funktioniert dies bei den ÖBB Servicecenter in den großen Bahnhöfen Österreichs. Notwendig, da die ÖBB den Reisenden ab einer Stunde Zugsverspätung einen kleinen Teil vom Fahrpreis zurückbezahlt.

Veränderungen bringt auch der Einsatz der Künstlichen Intelligenz, wenn durch sie  Entscheidungengetroffen werden. Ein Grundsatzprogramm, weil die nächste Phase auf self learnig beruht. Dabei dürften in Zukunft die Handlungen zugunsten der Jüngeren ausschlagen. Die computeraffinen Köpfe befinden sich bei den Unterdreißigjährigen. Meine Generation behauptete einmal, traue niemanden über dreißig.

Mit 66 Jahren