das:glück

Franz Supersberger

DAS . GLÜCK

SPANNUNG . VERSPANNUNG. ENTSPANNUNG . ENTSPANNT HUSTEN . AUSSPUCKEN . KEIME . VERMUTUNGEN . WÖRTER . LOSTRETEN . KOLLERN . AUF DIE REISE .   MEER . GEBIRGE . IM KOPF .  ENTSTEHT . DER KÖRPER . GEDANKEN . KOPFGEBURT. SCHWANZGEBURT. KEINE UNTERLEIBSGEBURT . VERLOREN . VERSÄUMT . VERSCHWIEGEN . MISSVERSTÄNDNIS . HÖHRFEHLER . SEHFEHLER . DAS LEBEN . SCHMERZ . ACHTSAMKEIT .  BEGINNT IM ERBRECHEN . AUGENDRUCK . KIEFERSCHMERZEN . ÜBERPRÜFEN . BESEITIGEN . SCHWELLUNGEN . VERHÄRTUNGEN . KNOTEN . IM DENKEN . SCHAUEN . LACHEN .   SPRACHLOS . STUMM  . AUSSAGEN . ZURÜCKZIEHEN . ARM . OHR . LIEBESDIENER . IN DIE BAUCHHÖHLE . NIERENBECKEN . ZWÖLFFINGERDARM . WAHRNEHMUNGEN .  EMPFINDUNGEN . BRENNEN . SPANNEN . ZIEHEN . UNTERSCHENKEL . FUSSSOHLE . ZEHEN .  DURCHSTRECKEN . ALLES DEHNEN . KNIEGELENK . SCHEIDE .  SEHNEN . PENIS .  VERLÄNGERN . DEN SCHLAF . ALPTRAUM . ANGST . DEHNÜBUNGEN . FÜR . DEN RÜCKEN . BAUCH . BRUSTWARZEN . AUSGEDEHNT . ÜBERDEHNT . VOM ARBEITSTAG . BEZIEHUNG . GUTESSEN . ÜBERFORDERN . HERZ . LUNGE . ANSICHTEN . AUSGEDIENTE . MEINUNGEN . GESPRÄCHE . VENEN . OFFEN . SCHLAFF . HALTLOS .  IN DER HOFFNUNG . KRAFT . SCHLAFEN . TRÄUMEN . AUFSTEHEN . LONGLAFN . GAILDAMM . SCHNEE . VERWEHT . ERSTARRT . DEHNUNGSVERSUCH . FÜR DIE  ZEIT . DAS LEBEN . DASEIN . AUFUNDDAVON . GEHEN .  SPRECHEN . FAHREN . IN DIE HOFFNUNG . STADT . ÄRZTEHAUS . LIFT . HOCHFAHREN . HOCHKOMMEN . ANGST . GULASCHSAFT . BEKLEMMUNG . DEN FUSS . FREIMACHEN . ABTASTEN . ABHORCHEN . HÖRGERÄT . MUNDGERÄUSCHE . KAMPFGERÄUSCHE . VOM MAGEN . DARM. LUNGE . UNANGENEHM . UNANSTÄNDIG . GERUCHSBELÄSTIGUNG . WAHRNEHMEN . VERSTÄNDNISLOS . BLUTGERÄUSCHE . KLOPFGERÄUSCHE .  AUS DER KNIEKEHLE . ACHSELHÖHLE . AFTERSPALTE . VERSCHWITZT . VERKRAMPFT .  VERLIEBT .  IN DAS RAUSCHEN . RÖCHELN . STÖHNEN . SELBSTERFAHRUNG . ERKENNTNIS . BEFUND . PULMONAL .  KÖRPERLAUTE . KÖRPERSPRACHE . AUSSCHEIDEN . BADEN . DUSCHEN . ABTROCKNEN .  KOPFGERÄUSCH . FUSSGERÄUSCH . HÖREN . VERSTÖRT . FÜRCHTEN . HERZRYTHMUS . ATMUNG . BLUTDRUCK . ABSINKEN . FALLEN . IN DIE HODEN . ZUSAMMENBRECHEN . STILLSTAND . KREISLAUF . WAHRNEHMUNG .  WILLE . VORSTELLUNG . DEN ZUSAMMENBRUCH . UNTERERBRECHEN . EINDÄMMEM . UNTERBRINGUNG . IM STERBEZIMMER . NEBENZIMMER . AUFWACHZIMMER . MEERTRAUM . ERWACHEN . EINREISE . IN DEN  KÖRPER . SCHLAGADERN . SCHLAGLOCH . DUNKELHEIT. NACHTSEITE . ENGSTELLE . SPÜLUNG . DAS  SCHWARZE  BLUT . VERSCHMUTZT . VERGIFTET . BLEIVERGIFTUNG . LEBER .  NIEREN . SCHÄDELKNOCHEN . ENTGIFTEN . BLUTFILTER . VORFLUTEN . ABWASSER . MÜLLTRENNUNG . IN DER SPEISERÖHRE . DÜNNDARM . MASTDARM .  BIG MAC . SASAKA . BLUTVERDÜNNUNG . THROMBO ASS .  VERBLUTEN . STOPPEN . PFLASTER . METALLBINDE . ZUSCHNÜRREN . EINSCHNEIDEN . WELLEN . ZACKEN .  AUSFRÄSEN . BOHREN . IN DEN BLUTGEFÄSSEN . ARTERIE . ABLAGERUNGEN . VERSTOPFUNGEN . ABSAUGEN . RÜCKSTÄNDE . GEWEBETEILE . VERKLUMPUNGEN . VERSCHLUSS . DARM . HARNRÖHRE . LUFTRÖHRE .  DURCHBLASEN . DRUCKLUFT . SAUBERMACHER . MEINUNGEN . EMPFINDUNGEN . GEFÜHLE . ZUSAMMENPRESSEN . DAS HERZ . EINGEWEIDE . BAUCH . ANHALTEN . GEDANKEN . LUFT . LUST . VERZICHTEN . VERSCHENKEN . AUFGEBEN . MIT DER GESUNDHEIT . LEBENSWILLE . HOFFNUNG . AUF ERFÜLLUNG . VERSTÄNDNISS . BEFRIEDIGUNG . KAUFEN . BEZAHLEN . ERARBEITEN . IN TRÄUME . FLÜCHTEN . VERLIEBEN . LIEGENBLEIBEN . AUSSTRECKEN  . AUSZIEHEN . HALBNACKT . ANGEBOT . NACHFRAGE . UNBESTÄNDIG . UNZUVERLÄSSIG . EINSEITIG . DAUERBELASTUNG . LASTFREI . ZUSCHAUEN .

 

SPRITZE . EINSTICH .  EINSPRITZEN . GIFTSTOFF . HEILMITTEL . GEGENDAS . VERGESSEN . VERSAGEN . VERSTOSSEN WERDEN . AUS DER . BEZIEHUNG . BAD . WOHNZIMMER .  HIMMELLOS SEIN . HEIMATLOS . MITTELLOS .  OHNE BODENHAFTUNG . SCHWERELOS . TREIBGUT . ORIENTIERUNGSLOS  . ANSTANDSLOS . OHNE NETZWERK . ABGEKOPPELT . VON DER GEMEINSCHAFT . SICHERHEIT . VERTRAUEN .  FRAGEN . ERÖFFNEN . HETZE . SÜNDE . OFFENHALTEN . AUSWEG . SACKGASSE . HERAUSFINDEN . ERKENNTNISS . EIGENE . FREMDE .  HÖREN . Ö1 .   LESEN .  BEREICHERUNG . FREILASSUNG . DER BEDÜRFNISSE . LUST .  EROBERUNGEN .  DREIHOCHDREI . DREIERBEZIEHUNG . VATER . BRUDER . SCHWESTER  . DREIECKVERHÄLTNIS . ABKLÄREN . ABSICHERUNG . GEGEN . NACHBAR . LEHRER . PFARRER . AUSHORCHEN . ANHÖREN . SCHWEIGEN . VERSCHWIEGENHEIT . ERKAUFEN . ERPRESSEN . ALLES OFFENLEGEN . EINSICHT . IN DIE SEELE . GEFÜHLE . UNTERLEIB . GESTOCHEN WERDEN . IN DEN ARM . VENE . FUT . SELBST ZUSTECHEN . IM BERUF . BETT . SCHWEINE SCHLACHTEN . MORGENFROST . DAMPFKESSEL . WASSER .  SIEDEPUNKT . SCHNEEUNDEIS . BLUTROT . WEIDLING . BLUT UMRÜHREN . SCHWARZ  . GERSTE . EINRÜHREN . BLUTSUPPE . SCHWEINSKOPF  AUSKOCHEN . KALTSTELLEN . SULZE . KALTUNDFROSTIG .  SCHWEINELUNGE . LEBER .  NIEREN . KINDERHERZ . EINFRIEREN . AUSDRÜCKEN . AUSHARREN . AM BERG . LABN .KINDERZIMMER . ERDÄPFELKELLER . TORBOGEN . HINAUSSCHICKEN . IN DIE DÄMMERUNG . ÜBER DEN HOF . ZUM BRUNNEN . DURCHATMEN . AUSDÜNSTUNGEN . VON DEN SCHWEINEN . HÜHNER . SCHAFE .   WARM . WEICH . SICH ANHALTEN . ANLEHNEN . STREICHELEINHEITEN .  AUSSPRECHEN . ZUM SPRECHEN KOMMEN . ANSPRECHEN .  PFERDE . KÜHE . KÄLBER .  AUFMERKSAM . ZUSTIMMUNG . GEBORGENHEIT . IM STALL . MILD . RUHIG . EUTER .  ZITZEN .  MILCH . URIN . MELKSCHEMMEL . FRAGEN .  ERZÄHLEN . VON DER SCHULE .  MATERIALSEILBAHN . HEIMATKUNDE .  RECHNEN . VON ANFANG AN . DREIMALDREI . VIERMALZWEI . ZUHÖREN .  HUFE .  SCHWANZ . ZUNGE . SCHLECKEN .  RAUH . NASS . SPEICHEL . AUS DEN NASENLÖCHERN . SCHLEIM  . SCHMATZEN . SCHLÜRFEN . WASSER . HEU . HAFER .  HEUBODEN . MIT DER  HEUGABEL .  ZUSTECHEN . AUFSPIESSEN .  KREUZOTTER . NACHLAUFEN . DAVONLAUFEN .  AM SPIESS . SCHREIEN . BRÜLLEN .  WEINKRÄMPFE . DARMKRÄMPFE . HALSKRÄMPFE .  AUFGESPIESST .  SICH WINDEN . ZUCKEN . ZUCKUNGEN . IM KOPF . AUGEN . MUNDHÖHLE . ERSCHRECKEN . ERSTARRUNG . ERSTARRT SEIN . SOMMERSTARRE . WINTERSTARRE .  EIN STARRES BILD VOR AUGEN . KÖRPERSTARRE  . WACHSTUMSSTARRE . GEFÜHLSSTARRE . TOD BEI LEBZEITEN .  KALB .  KIND . FOHLEN . NACHSCHAUEN . BEI TAG . IN DER NACHT .  STALL . KINDERZIMMER . EIN KIND . KALB .  ERWARTEN . SCHLAFEN . AUFWACHEN . IN DER FRÜH  .  BEI TAGWERDUNG . KALBEN .  UNRUHE . UNGEWISSHEIT . TREUER . BÖSER . SCHMERZHAFTER BLICK . SICH HINLEGEN . WARTEN . AUF DEN MORGEN  . GEBURTSWEHEN . STRANG . STRICK . GEBURTSDRANG . MUTTERMUND . ÖFFNEN . HERANTASTEN . GREIFEN . AN DEN KOPF . LEBEN . BEGREIFBAR MACHEN . FLEISCHPREIS . MILCHPREIS . ÜBERLEBEN . DER KUH . KALB . KIND . MILCHTRAGEN . IN DIE KÜCHE . HERD . FEUER . SCHÜRZE .  ERDÄPFEL SCHÄLEN . SALAT WASCHEN .  HOLZTRAGEN . KRATZGERÄUSCHE . AN DER TÜR . AUS DEM VORRAUM . KAMIN . STAHLTÜR . ANGELEHNT . KINDERGRÖSSE . OFENLOCH . HÄNSELUNDGRETEL .  HEXE . BÖSE TANTE . VERBRENNEN . VERBRANNT . VON DEN  DROHUNGEN . VORSTELLUNGEN . ANGST  ÖFFNEN . KINDERSEELE .  MUND . OHREN .  SCHWARZ FÄRBEN . ANSTREICHEN . ROTE AUGEN . VORDERHUF . SPITZMAUL . AUFREISSEN . VORDERZÄHNE . ZEIGEN .  FLETSCHEN . KNURREN .  DER BÖSE WOLF . IM HERZEN . GEMÜT .  JESUMEIN . SCHUTZENGEL . AN DER WAND . MARIAUNDKIND .  SCHATTEN . VOM HUND . KATZE . TRÄUME . AUSZIEHEN . AUS DER STUBE . DACHBODEN . HOLZHÜTTE . WEGSCHICKEN . VON DER SCHÜRZE . KACHELOFEN . BRATÄPFEL . ABSCHIED NEHMEN . VON DER SONNSEITE . OBSTGARTEN . NORIKERSTUTE . AUSRÄUMEN . TISCHLADE . NACHTKÄSTCHEN . KAMMER . AUSTRETEN . AUS DEM STALL .  FAMILIE . VOLKSSCHULE . EINPACKEN . VERDRÄNGT . AUSGESTOSSEN . AUS DER KINDHEIT . VERWANDSCHAFT . MILCHKAMMER . WEGFAHREN . ANKOMMEN . AM HÜGEL . ÜBER DEM TALBODEN . AM TANZENBERG. AUSLADEN .  ICH TANZE MIT DIR IN DEN HIMMEL . POLKAUNDWALZER . AUF WOLKEN . UM DAS SCHLOSS . TEICH . EINTRETEN . SCHLOSSTOR . ÖFFNENUNDSCHLIESSEN . DIE KINDHEIT . UNTER VERSCHLUSS . AUSSCHLUSS . DER ÖFFENTLICHKEIT . MÄDCHEN . SÜNDE . EINGESCHLOSSEN SEIN . ZWISCHEN . MORGENANDACHT . TISCHGEBET . ABENDANDACHT . BETREUUNG . VOM BEICHTVATER . BEICHTSTUHL . FUSSBALLPLATZ . DUSCHKABINE . HOFFNUNG FINDEN . IM ROSENKRANZ . FÜRBITTEN . WALLFAHRTEN .  AUFSTAND GEGEN . WASCHZWANG . STILLSCHWEIGEN . KIRCHGANG .  UNRUHIG SEIN . IM WASCHRAUM . STUDIERZIMMER . SCHLAFSAAL .  NICHT SCHLAFEN KÖNNEN . IN HOHEN RÄUMEN .  FREMDEN BETTEN . UNTER DEM KREUZ . KREUZIGE MICH . SICH BEKREUZIGEN . DAS KREUZ ERHALTEN . IM BETT . KNIEEND . VOM PRÄFEKTEN . AUF DIE STIRN . LIPPEN . ZUSAMMENPRESSEN . FALTEN . HÄNDE . GEDANKEN . UNTER DER STIRN . IM SPIND . ZUSAMMENFALTEN . HEMDEN . HOSEN . TASCHENTÜCHER .  ABSCHLIESSEN . SCHREIBPULT .  JAUSENDOSE . EINSCHLIESSEN .  BUTTER . STANGENKÄSE .  HEIMWEH . VERKAUFEN . SPECK .  EINTAUSCHEN .  MITFAHREN . IM AUTO . VOLLZÄHLIG . VOLLGEPACKT . DIE KOFFER . MIT BETTWÄSCHE . UNTERWÄSCHE . SCHMUTZWÄSCHE . ABMELDEN . ABREISEN . MITUNDOHNE . SCHMERZEN . FREUDE . TRÄNEN . ZURÜCKLASSEN .   BÜCHER . NONNEN .  FREUNDE . AUFGEBEN .  ERWARTUNGEN . ERKENNTNISSE . BEGABUNGEN . FLIEHEN . VOR  ENGE . BESTRAFUNG . VERGESSENHEIT . ZURÜCKKEHREN . AUF DIE  SONNSEITE . DACHKAMMER . HEUBODEN .

Weiterlesen

internetmüll:verbrennungsanlage

Ein Hinweis für die Energieversorgungsunternehmen, welche permanent auf der Suche nach neuen Energiequellen sind, man könnte eine Internetmüllverbrennungsanlage installieren. Darin werden alle Face News, Hass- und Neid Posting verbrannt. Daraus könnte man den Strom für den Betrieb von Laptops und des Internet gewinnen. Auch die gelöschten, personenbezogenen Daten könnten in der Internetmüllverbrennungsanlage verfeuert werden. Das Facebook, mit seinen Meldungen, ob gute oder schlechte, wohlmeinende oder böse, wäre eine Energiereserve für Spitzenstromzeiten. Wahrscheinlich gäbe es einen Energieüberschuß. Die Erstellung von Beiträgen benötigt geistige Energie, welche man in elektrische Energie transformieren könnte. Eine Anregung für ein neues Startup, wie wandelt man geistige Energie in elektrische Energie um?

Unbekannt sind die Energiereserven der Schattenwirtschaft im Internet. Diese sind so geheimnisvoll wie die schwarzen Löcher, von denen man annimmt, dass sie fünfundneunzig  Prozent der gesamten Masse des Kosmos bündeln. Ähnliches könnte sich im Web verbergen und unseren Energiehunger für immer stillen.

Internetmüllverbrennungsanlage.

foto:stopp

Hastig verläuft der Fotostopp bei den Bustouristen aus Fernost, ihnen stehen maximal zehn Minuten zur Verfügung. Vor zwei Monaten habe ich dies bei einer Stadtrundfahrt in Budapest, vor dem Parlamentsgebäude, beobachtet. Die noch kürzere Variante ist, dass der Busfahrer im Schritttempo an einer Sehenswürdigkeit vorbeifährt. Wer will kann sein Foto vom Bus aus machen. Für ein paar Minuten verlagert sich das gesamte Gewicht im Inneren des Busses auf eine Fensterseite. Befindet sich die Sehenswürdigkeit in der Nähe eines Kreisverkehrs, so besteht die Möglichkeit den Kreisverkehr zwei oder dreimal zu umrunden, bevor man ihn verlässt.Unlängst in Budapest erlebt, um einen zweiten und dritten Blick auf die Kettenbrücke zu werfen.

Bereits seit Jahrzehnten haben die Kartografen der Marko Polo Straßenkarten besondere Aussichtspunkte eigens markiert, damit die Touristen hier anhalten. Die schöne Landschaft genießen und die Seele baumeln lassen. Heute entwickeln sich diese Aussichtspunkte zu sogenannten Fotostopp. Zumeist handelt es sich um exponierte Stellen und die Parkmöglichkeit für Reisebusse ist beschränkt. So bleibt für jede Reisegruppe nur ein Minimum an Zeit, weil die nächsten Busse nähern sich schon dem Aussichtspunkt.

Beim Egger Marterl ist es mit der Stille vorbei, es treffen immer wieder neue Gäste ein. Die eine und andere Familie muss mit den Fotos warten, bis die fremden Kinder aus dem  besten Motiv verschwunden sind. Eine sportliche Frau in einem gelben T-Shirt kommt auf ihrem Fahrrad, rechts und links eine gelbe Fahrradtasche, beim Marterl an. Einen Moment glaube ich, dass es unsere Postbotin ist, um mir einen Expressbrief zuzustellen. „Nein, sie hat keine Post für mich“, antwortet sie auf meine Frage. „Sie sei keine Postlerin, wenn dies auch der erste Eindruck vermuten lässt“.

Verwechslung

egger:marterl II

Bald bin ich, den Blick auf den Faakersee und den Mittagskogel gerichtet, in diese kindliche Stimmung verfallen. Ich habe Mühe meine Augen zu öffnen, als am nahen Parkplatz ein Auto ankommt und die Autotüren zugeschlagen werden. Gleich werden von den Gästen Spekulationen laut, aus welcher Position man am besten das Egger Marterl, den Faakersee, den Mittagskogel und die Kinder auf ein Bild bannen kann? Für das Beste aller Fotos werden die Kinder zum Marterl gestellt, dann in ein Blumenbeet gesetzt, einmal mit der Mutti, dann wieder ohne Mutti und einmal vom Vater auf die Arme genommen. Dabei gilt es auf den Verkehr zu achten, auf der schmalen Straße nähert sich das nächste Fahrzeug für einen Fotostopp.

Das Fotografieren mit dem Handy ermöglicht es, den Aufenthalt bei landschaftlich schönen Aussichtspunkten oder Sehenswürdigkeiten zu verkürzen. Fotostopps ist das Zauberwort, mit dem heute bei Stadtrundfahrten angekündigt wird, dass für alle die Möglichkeit besteht den Reisebus für fünfzehn Minuten zu verlassen, um ein Foto zu schießen. Danach geht die Besichtigungstour mit dem Bus weiter. Viel Geschick ist notwendig um das Objekt auf das Handy zu bannen und dabei nicht unter die Räder des vorbeifließenden Verkehrs zu kommen. Nach Möglichkeit soll es nicht nur ein Foto vom Palast, der Burg oder des Domes sein, es soll ein Selfie sein. Der Beweis, dass man an Ort und Stelle war. Die weite Verbreitung des Smartphons erleichtert es, den Nächsten zu bitten, ob dieser ein Foto mit dem Dom im Hintergrund machen kann? Kaum jemand lehnt diese Bitte ab, fast jeder ist mit der Bedienung des Smartphone vertraut. Dies dürfte ein Beitrag des Smartphons zur Völkerverständigung sein. Das Geschehen am Egger Marterl ist ähnlich.

Wassertemperatur